Riesenmaschine

27.03.2007 | 18:29 | Supertiere | Vermutungen über die Welt

Alte Spiele


(Dieses Bild wurde vorsichtshalber entfernt und taucht wieder auf, sobald sich die Autorin oder der Autor um die Klärung der Bildrechte gekümmert hat.)
Nachdem nun ununterbrochen neue Sportarten entwickelt werden, die eigentlich nur noch Variationen von vorhandenen sind, wie der Schlammlauf mit Elektrohindernissen, für den die Sportdivision der Riesenmaschine bereits angemeldet ist, und das negative Eishockey, wäre es nicht verwunderlich, wenn auch alte Aktivitäten wie Stelzenhockey und Flugzeugtennis eine Renaissance erleben würden.

Der wunderbare Weblogflohmarkt Swapatorium hat in seiner gestrigen Ausgabe aus einer Grabbelkiste das Massenspiel (120 Teilnehmer pro Mannschaft) Pushball gegraben, das es, siehe Bild, auch in einer pillendreheresken Poloversion gibt. Dass dieser Sport olympisch wird, ist auszuschliessen, ist er doch vergleichbar mit einer obszönen Massenpaarung bzw. -schlägerei. Eher noch könnte sich ein genauso altes Kartenspiel namens Cribbage durchsetzen, das aber nicht zu verwechseln ist mit dem verbotenen Crip-Walk, einem Tanz, der kein Tanz ist, aber mit dem man schreiben kann. Und hier böte sich ebenfalls wegen Breitenakzeptanz eine Fusion an, der Pushball Crip-Walk. Vielleicht gleich auch noch unter Wasser und für Pferde. Die Riesenmaschine würde eventuell die Patronanz übernehmen.

Dieser Beitrag ist ein Update zu: Korfball kann kommen

Tex Rubinowitz | Dauerhafter Link | Kommentare (2)


Kommentar #1 von Freddy Mühlstein:

Eine Sportart, die auch dringend wiederentdeckt gehört ist das "Shrovetide-Fussballspiel". Dabei müssen die Spieler versuchen, mit einem Ball das gegnerische 'Tor' – einen Mühlstein – zu berühren. Die Entfernung der Mühlsteine zueinander beträgt etwa 3 (!) Meilen. Weder die Regeln des Spiels, noch die Anzahl der Spieler – teilweise bis zu 1000 Teilnehmer! – sind weiter präzisiert: alles ist erlaubt.
Das "Shrovetide-Fussballspiel" wurde ursprünglich von zwei benachbarten Gemeinden in der englischen Grafschaft Derby gegeneinander gespielt. Daher stamm auch der Begriff 'Derby' für ein Spiel zweier benachbarter Mannschaften.

30.03.2007 | 19:06

Kommentar #2 von Lenus88:

Das Bild von "Pushball on Horseback" (orginale Nahme seit 1902) is aus Frankreich, 1904. Noch immer wird im ganzen Welt diese Alte Pferde Team Spiele/Sport gespielt. Mit die unterschietlige Nahmen "Equine Soccer" (USA), "Horse Soccer" (USA), "Hoofball" (NZ), "Paardenvoetbal" (B, NL), "Poney Foot"(F), "Pushball on Horseback" (CZ, D, NL, UK (auf jedenfalls in 1907), USA (1902-1951)).
Der Bal für die Ponies ist 1 Meter hoch, und unsere lederen Bal für die Pferden is 1,30 Meter gross. Beide sind Burst Resistant, weil Sie machen kein Lerm beim platzen. Für mehr Information schau mahl www.pushball.nl , inklusiv Englischen Ubersetzung.

02.11.2009 | 11:11

*  IN DER RIESENMASCHINE


*  ORIENTIERUNG



Werbung
Werbung Ratgeber

*  SO GEHT'S:

- Slawistenmängel reklamieren

- vergoldeter Staub

- Power-Napping

- Klammergags (gehen wieder)

*  SO NICHT:

- Geophagie

- Extra Käse (overdone)

- DIN umgehen

- Hardcore-Snoring


*  AUTOMATISCHE KULTURKRITIK

"Casino Royale", Martin Campbell (2006)

Plus: 3, 11, 69, 80
Minus: 8, 63, 76, 116, 126
Gesamt: -1 Punkt


*  KATEGORIEN


*  ARCHIV