Riesenmaschine

05.04.2007 | 20:42 | Sachen kaufen | Sachen anziehen

Die alte Eckigkeit

Der Trend geht allgemein zum Runden, was früher eckig gut genug war, muss heute unbedingt noch mal im Kugelformat redesignt werden. Stühle, zum Beispiel: früher sahen sie so aus, heute hingegen so. Ferner natürlich Autos, Häuser, Würfel, Mini-Netzschalter ... und wo es noch Ecken gibt, werden sie abgerundet, ob nun im Internet oder an Milchtüten.

Dabei ist es noch gar nicht so lange her – die Älteren werden sich daran erinnern – da hatte die Welt eine so geringe Auflösung (640 x 480 Pixel, in den ärmeren Ländern sogar noch weniger), dass an Rundes gar nicht zu denken war. ThinkGeek bringt uns nun ein Stück dieser Zeit zurück: Die 8-Bit-Krawatte, die erst ein Aprilscherz war, jetzt aber tatsächlich produziert werden soll. Man kann die 8-Bit-Krawatte übrigens nicht binden, sondern nur per Clip am Hemd befestigen, denn wie alles von früher gibt es sie nur in 2D. Hach, 2D.


Kommentar #1 von psycho killer:

Wenn die atemberaubend schöne und insofern mit der Qualität des Artikels gleichwertige Krawatte nicht zur Zeit ausverkauft wäre, müsste ich meine grundsätzliche Skepsis gegenüber Ostergeschenken überdenken.b So verkommt jedoch der longest tail leider zum Schlappschwanz.
----
Mit bewunderndem Gruss an alle RM-Autorinnen und -Autoren und -Autorennen.

05.04.2007 | 23:48

Kommentar #2 von shogun01:

als ich erst nur das bild angesehen habe durchfuhr mich gleich der gedanke: "so eine schöne lego krawatte bau ich mir auch gleich!" und ich war schon fast auf dem weg zu meinem neffen um ihn seiner bausteine zu berauben, als ich dann lesen musste, dass das gar keine lego krawatte sondern eine seidenkrawatte ist. naja, auch sehr schön. würde mir so eine sogar auch zulegen. wenn irgendwo krawattenzwang herrscht, ist das auf jeden fall die richtige antwort unserer generation darauf! danke riesenmaschineautoren, fürs entdecken und aufklären!

06.04.2007 | 11:38

Kommentar #3 von mr.smith:

Trotz aller Schönheit und einer gewissen Originalität dieses Accessoires bleibt unverrückbar die uralte Bekleidungsvorschrift: zu Kurzarmhemden keine Krawatte oder sonstigen Kram um den Hals. Ein langes Hemd würde auch die beknackten Tätowierungen verdecken.

06.04.2007 | 13:53

Kommentar #4 von Wiener Prada:

Na, na, das mit dem Kurzarmhemd zur Krawatte ist aber schon ziemlich out of date! Für moderne Menschen gilt jedoch: Muster von Krawatte und Tatoo bzw. Piercing sollten harmonieren, also zum Beispiel keine Tribals zum gepunkteten Binder bei offenem Hawaihemd mit gleichzeitigem Bauchnabelpiercing. (Allerdings veranschaulicht dieses Beispiel recht schön, warum der Schnitt des Hemdes mittlerweile völlig wurscht ist)

06.04.2007 | 14:41

Neuen Kommentar schreiben

*  IN DER RIESENMASCHINE


*  ORIENTIERUNG



Werbung
Werbung Ratgeber

*  SO GEHT'S:

- Rastersysteme

- Dinkelpower (immer noch)

- Tom Waits verprügeln

- Bratwiesel am Spieß

*  SO NICHT:

- obsolete Telefonmanieren

- Haken drunter sagen

- Larven befruchten

- Knorpelkohle


*  AUTOMATISCHE KULTURKRITIK

"Ex Drummer", Koen Mortier (2007)

Plus: 3, 8, 9, 12, 17, 21, 25, 31, 33, 37, 42, 43, 46, 48, 56, 58, 63, 65, 72, 74, 76, 77, 79, 82, 83, 97
Minus: 39, 82
Gesamt: 24 Punkte


*  KATEGORIEN


*  ARCHIV