Riesenmaschine

22.04.2007 | 12:42 | Alles wird besser

Körperliche Gebrechen


Albern, ja, aber ist Gicht etwa würdevoll?
(Foto: coriolinus, Lizenz)
Die Zukunft wird wundervoll für unsere armen, geschundenen Körper. Jahrtausendelang mussten sie es ertragen, dass harte Gegenstände auf sie herabfielen, zum Beispiel Steine (früher), Splitterbomben (heute) oder Fussböden (nagut, da ist es normalerweise umgekehrt). Immer öfter werden sie auch von Heckenschützen mit Hausratstackern zerlöchert. In der Folge gehen die weichen Kreaturen oft einfach kaputt, so wie Autos oder Flugzeuge auch. Wann hört das endlich auf, fragt man sich so lange, bis man aus Japan ein leises Piepsen vernimmt: Ab 2008 wird man für nur 400.000 Yen ein komplettes, stabiles, funkelnagelneues Exo-Skelett kaufen können, das alles tut, was das Gehirn von ihm verlangt, und zwar ohne Krankheiten mit garantiertem "h" an unpassenden Stellen (Arthritis, Rheuma, offener Bruch). Noch besser, man wird es leasen können, für nur 70.000 Yen pro Monat – ein Exoskelett leasen! Man bedauert sofort jeden, der das nicht mehr erleben wird, Aristoteles zum Beispiel. Und wenn dann doch mal etwas kaputtgehen sollte am neuen Superskelett, man weiss ja nie bei japanischem Schnickschnack, dann kommt aus dem All oderso der neue Roboter mit Skalpell, Hammer und Meissel und schraubt alles wieder zusammen. Zukunft, viel besser als Vergangenheit (und viel weniger Silben).

(alles via Medgadget)


Kommentar #1 von J.Ho:

Und wann kommt das Exo-Gehirn? In der bunten Geschenkpackung. Nachfrage sollte genug bestehen.

22.04.2007 | 21:00

Kommentar #2 von michael:

wahrscheinlich sollte es heissen "offener bhruch".

23.04.2007 | 08:23

Kommentar #3 von bobo:

Eigentlich keine schlechte Sache, kennen wir doch alle diese Tage an denen man am liebsten im Bett bleiben möchte! Das Exoskelett morgens einfach auf Autopilot stellen und schon kann man gelassen weiterpoofen, während man zum Beispiel einkaufen geht, heiratet oder Thermodynamik studiert. Toll!

23.04.2007 | 18:13

Kommentar #4 von Gummigutt modern:

Es entbehrt wirklich nicht einer gewissen Komik, sich vorzustellen, dass es zu unberechenbaren Fehlfunktionen kommen könnte, etwa im Porzellanladen. Oder dass eigenwillige Interprätationen plötzlich den Befehl zur Ausübung von Extrem-sportarten geben. Solar-akku betrieben kann sowas auch sehr lange dauern. Hilfe. Ohne mich.

01.05.2007 | 12:46

*  IN DER RIESENMASCHINE


*  ORIENTIERUNG



Werbung
Werbung Ratgeber

*  SO GEHT'S:

- Tubenkäse (bewiesen)

- Planetenkonstellationen

- am Ingwer ziehen

- Linkloses Internet

*  SO NICHT:

- Im Blaumann vorm Bluescreen

- in seinem Blog drin wohnen

- Spermiogramm als Tischgespräch

- Käseleberkäse (fragwürdig)


*  AUTOMATISCHE KULTURKRITIK

Garden State, Zach Braff (2004)

Plus:
Minus: 38, 39, 54, 60, 84
Gesamt: -5 Punkte


*  KATEGORIEN


*  ARCHIV