Riesenmaschine

30.04.2007 | 21:25 | Sachen kaufen | Zeichen und Wunder

Schlüsselerlebnisse


Warum fragen eigentlich immer alle bei Produkten nach dem Sinn? (Dieses Bild wurde vorsichtshalber entfernt und taucht wieder auf, sobald sich die Autorin oder der Autor um die Klärung der Bildrechte gekümmert hat.)
Der grosse Schliess- und Schlüsselkongress in Las Vegas war sowohl dem Marketingmanager als auch dem Leiter der Forschungs- und Entwicklungsabteilung noch in lebhafter Erinnerung, als sie eines Freitags abends vom Vorstand gebeten wurden, für Montag früh eine Präsentation vorzubereiten. Ein Grossinvestor wolle "die ganze Hütte kaufen", Bedingung sei jedoch, so der Aktienoptionen besitzende Vorstand, dass man "ordentlich Innovationen am Start" habe und besonders die "schliessaffine Zukunftszielgruppe 14 bis 29 Jahre" bedienen könne. Und so dachten die beiden eine Viertelstunde intensiv herum, und als immer noch nichts herausgekommen war, malten sie einen bunt bedruckten Schlüssel in ihr Powerpoint, flanschten die selben Finanzierungsfolien wie beim (leider gescheiterten) Projekt "magnetischer Siliziumschlüssel" hinten an die Präsentation und gingen zur Weinprobe.

Dieser Beitrag ist ein Update zu: Ein schöner Tag in der Firma


Kommentar #1 von psycho killer:

Wo bitte ist bei diesem Eintrag der Sinn resp. Link?

01.05.2007 | 23:12

*  IN DER RIESENMASCHINE


*  ORIENTIERUNG



Werbung
Werbung Ratgeber

*  SO GEHT'S:

- Narwal necken

- Kleine Schweine

- Arumbaya-Fetisch

- Miete einer Heimniere

*  SO NICHT:

- "OK" sagen, "HÄ?" meinen

- Kleidermotten, die Studentenfutter fressen

- Der Mann, den sie Esel nannten

- Jugendstil (für immer)


*  AUTOMATISCHE KULTURKRITIK

"Deadgirl", Marcel Sarmiento (2008)

Plus: 8, 41, 42, 48, 56, 74
Minus:
Gesamt: 6 Punkte


*  KATEGORIEN


*  ARCHIV