Riesenmaschine

17.05.2007 | 20:48 | Alles wird besser | Essen und Essenzielles

Slow Trend Coming


Innendrin: vielleicht gar keine Rosinen!
Es haben zwar wieder mal schon alle darüber berichtet, aber die Riesenmaschine frühstückt nun mal etwas später als die anderen. Und wenn irgendwo auf der Welt etwas massenkustomisiert wird, dürfen wir nicht schweigen: Bei mymuesli.com kann man sich eines von 566 Billiarden Müslen selbst zusammenstellen oder könnte es jedenfalls, wenn derzeit nicht – nur zwei Wochen nach Geschäftsaufnahme – die Müslidosen ausverkauft wären. Aber dass immer alles so lange dauern muss! Wurde nicht die Mass Customization schon allerspätestens 1997 erfunden? Was ist in den unterirdischen Sachenhersteller-Geheimlaboren seitdem passiert? Warum sind Hosenbeine in der richtigen Länge nach wie vor Glückssache? Wieso kann man sich verdammt noch mal nicht mal bei den eigenen Büchern aussuchen, wie sie aussehen sollen? Und draussen gibt es immer noch nur Kännchen? Wenn es in dem Tempo weitergeht, werden wir in ca. fünfzig Jahren frei über unsere Gebisshaftcremezutaten bestimmen können. Ist ja auch schon mal was.

Dieser Beitrag ist ein Update zu: Die Rosinenlobby


Kommentar #1 von lokalreporter:

auch schön: slow_willy.de -> currywürste aus walfischfleisch via online-order.

17.05.2007 | 22:57

Kommentar #2 von Sarah:

Wenn jetzt schon wieder riesenmaschinistische Gerüchte kursieren, dass Buchstaben in die Schweiz exportiert werden sollen (wo man doch hierzulande in der Eszett-Sache für einmal richtig fortschrittlich waren), muss doch mit einigem Stolz gesagt sein, dass Müesli ja wohl das einzige schweizerdeutsche Wort ist, das es jemals in den internationalen Wortschatz geschafft hat. Dass nun "Müesli 2.0" keine helvetische Erfindung ist, sondern eine niederbayrische, ist selbstverständlich eine Kränkung des Nationalstolzes, den Dr. Bircher der Eidgenossenschaft mit seinem Ur-Müesli einst eingeflösst und Generationen mit Haferflocken vergrault hat.
Am besten wussten aber amerikanische Enzyklopädisten über die Entstehung Bescheid, wie ich mal mit beschämendem real-life Smile gelesen habe, als noch keine Schwarmintelligenz gedruckte Wissensansammlungen zu Edit-Wars zu animieren vermochte: "The famous Swiss doctor Muesli invented around 1900 the Bircher Muesli."

18.05.2007 | 00:17

Kommentar #3 von michael:

schön, endlich zu erfahren, was die mehrzahl von müsli ist.
bei den hosenbeinen bleibt anzumerken, dass sie nicht nur im regelfall "falsch lang" sind, sondern üblicherweise zu kurz, zumindest wenn der rest richtig gut sitzt, damit man nicht durch einfaches abschneiden zur optimalform kommt.

18.05.2007 | 06:57

Kommentar #4 von psycho killer:

Der ewige Besserwisser Google ist der kleinkarierten Meinung, dass Müslen "ein kleiner Weiler mit ca. 10 Häusern" ist, der "an der Nebenstrasse zwischen Mellingen und Birmenstorf AG liegt".

18.05.2007 | 09:27

Kommentar #5 von ich aus der Kanne:

Mit der beliebten Müsler Hunderennbahn...

18.05.2007 | 09:49

Kommentar #6 von Hasi die Wunderkuh:

schlagt mich, aber ist Müsli nicht schon ein Plural?
Von "der Müslus" -> ungeniessbarer, difus schmeckender, probiotiscer Getreidebrei.
-> "die Müsli" als "noch-mehr-von-dem-Ganzen"

18.05.2007 | 14:15

Kommentar #7 von psycho killer:

Ein schweizer Aborigine hat mich aufgeklärt, dass der Begriff Müsli dem Alpenrepublikaner ein zartes Lächeln auf die Lippen zaubert, da er eine kleine Maus bezeichnet, welche nicht jeder gerne zum Frühstück goutiert – was man jedoch ebenfalls vom Müesli (im web: mueesli?) sagen kann, Rosinen hin oder her.

18.05.2007 | 15:24

Kommentar #8 von Hasi die Wunderkuh:

...recchht hot´r chet, d´r Schwietz´r, od´rr.
Wer het´s erfunde´?

19.05.2007 | 07:26

*  IN DER RIESENMASCHINE


*  ORIENTIERUNG



Werbung
Unsittliche Werbung Ratgeber

*  SO GEHT'S:

- mit Ultrastrahlen wegbratzeln

- exotische Horrorfilme

- Christopher Walken

- heimlich Hamsterkäufe

*  SO NICHT:

- als Entomologe in der Arktis

- Spechte braten

- angebrannte Speisen

- Erstwähler über 30


*  AUTOMATISCHE KULTURKRITIK

"Melancholia", Lars von Trier (2011)

Plus: 37, 80, 101, 117, 132
Minus: 1, 37
Gesamt: 4 Punkte


*  KATEGORIEN


*  ARCHIV