Riesenmaschine

29.05.2007 | 01:10 | Nachtleuchtendes | Fakten und Figuren

Die Löcher des Mars

Es sind jetzt Löcher im Mars. Mehrere Jahrtausende blickt man ehrfurchtsvoll zu ihm auf und erklärte blutige Kriege, wenn er es befahl, zuletzt im März 2003. Genau vier Jahre später, im März 2007 entdeckte man dann die Löcher im Mars: Dena, Chloe, Wendy, Annie, Abbey, Nikki und Jeanne. Seitdem sind eben Löcher im Mars. Noch ist nicht klar, ob die Löcher auch von rotem Käse umgeben sind, klar scheint jedoch, dass viel Leid hätte vermieden werden können, wäre die Wahrheit früher ans Licht gekommen. Ein Krieks- nein, Kriegsgott mit Löchern drin? Undenkbar. Braucht man hochaufgelöste Bilder von Löchern? Was für eine Frage. Die Aufnahmen des Mars Reconnaissance Orbiters sorgen für Aufklärung über die Loch-Topologie und zeigen wundervolle quasirunde Öffnungen in 100-Meter-Format in der ansonsten makellos unordentlichen Oberfläche. Man hegt nun die Vermutung, es handele sich gar nicht um Löcher, sondern um Höhlen, die also nicht notwendigerweise über ein Austrittsloch auf der Gegenseite verfügen. Höhlen statt Löcher – und schon ist der Kriegsgott nur angeschossen, aber nicht besiegt. Der Pazifist muss sich einen anderen Planeten suchen. Es sind jetzt Löcher im Mars.

Dieser Beitrag ist ein Update zu: Trouble am Geysir


Kommentar #1 von loch2:

das ist sicher ein hoax. jemand hat im nasabüro ein foto auf ein dickes papier kopiert, einmal mit der lochmaschine gestanzt und in die welt geschickt.

29.05.2007 | 10:34

Kommentar #2 von :-r:

Oder es hadelt sich dabei einfach um das Mars-Pendant zum Arsch der Welt...

29.05.2007 | 17:08

Kommentar #3 von Analphabet:

Also, von Alex haette ich jetzt eigentlich einen kommentar dazu erwartet, dass diese loecher in der Presse allgemein als "schwarze loecher" bezeichnet werden.
Und von der BILD-"zeitung" erwarte ich spaetestens bis morgen spekulationen, ob die loecher von aliens mit laserstrahlen erzeugt worden sind.

29.05.2007 | 17:17

Kommentar #4 von Analphabet:

"ks", ich meinte "ks", nicht "x" !
Gehalt Gehalt Gehalt Gehalt Gehalt Gehalt Gehalt
noch mehr Gehalt, ich will mehr Gehalt, ist das nun gehaltvoll genug ?

29.05.2007 | 17:19

Kommentar #5 von Johnpaulgeorgeandringo:

...they had to count them all. Now they know how many holes it takes to fill the Albert Hall. We love to turn you on.

29.05.2007 | 18:27

Kommentar #6 von Hasi, die besagte:

Also: Mars ist aus Glucose-Sirup, der MOND ist aus geronnenem Drüsensekret, vulgo: Käse.
Manifestiert sich ein Loch nur durch Materie drumherum? Was macht ein Loch ohne Materie drumherum und wo war das Loch, als noch Materie drin war – also nicht drumherum?

29.05.2007 | 23:14

Kommentar #7 von Gunther Grünemann:

Immerhin ein innovativer Zeitgenosse der Mr. Mars: Krater? Vulkane? Wirbelhosen? Pah! Dutzendware! Aber Löcher?!? Das will erstmal getoppt werden! (mit leichtem Seitenblick auf Hasi, die besagte: Obwohl sooo abwegig sind Löcher im Zusammenhang mit Glucose-Sirup ja nun auch wieder nicht...)

30.05.2007 | 00:58

Kommentar #8 von Hasi die Wunderkuh:

@7 oh, da hab ich jetzt aber ne Zeit für gebraucht.

30.05.2007 | 08:45

Kommentar #9 von sedi:

ist doch nur ein einschuss loch einer 9mm

19.06.2010 | 05:31

*  IN DER RIESENMASCHINE


*  ORIENTIERUNG



Werbung
Werbung Ratgeber

*  SO GEHT'S:

- Spontaneität

- 20% mehr von allem

- behagliche Erschlaffung

- Hingabe

*  SO NICHT:

- Die scharlachrote Eierschale

- ungetarnte Nervosität

- Bubbles an den Märkten

- Besessenheit


*  AUTOMATISCHE KULTURKRITIK

"The King of Pigs", Sang-Ho Yeun (2011)

Plus: 3, 12, 15, 42, 119, 144
Minus:
Gesamt: 6 Punkte


*  KATEGORIEN


*  ARCHIV