Riesenmaschine

02.07.2007 | 08:05 | Berlin | Essen und Essenzielles

Apfelkuchen statt Akademie


(Dieses Bild wurde vorsichtshalber entfernt und taucht wieder auf, sobald sich die Autorin oder der Autor um die Klärung der Bildrechte gekümmert hat.)
Wer in Berlin Wissenswertes und Nützliches über die Welt erfahren wollte, besuchte in den vergangenen zehn Jahren die Seminare der 1997 gegründeten Wissenschaftsakademie von Rafael Horzon. In kompakten Bildvorträgen vermittelten die Referenten den wissenschaftlichen Erkenntnisstand über Schwarze Löcher im All, Sprengtechnik, das Rasterelektronenmikroskop, Cargokulte oder den Schabrackentapir. Nach dem Besuch von nur vier Vorträgen verlieh die Wissenschaftsakademie ihren Studenten das Diplom. Nachdem mehrfache Angebote zur Fusionierung mit den Berliner Universitäten von diesen abgelehnt wurden, hat Multiunternehmer Horzon diese löbliche Institution an diesem Wochenende für beendet erklärt. Zugleich gab er mit der Verleihung der letzten Diplome im Anschluss an das Abschluss-Seminar "Die letzte Utopie – Massensuizid als Gesellschaftsentwurf" von Christian Kracht die Eröffnung eines Fachgeschäfts für Apfelkuchenhandel am gleichen Ort bekannt. Die bis in die frühen Morgenstunden andauernde Eröffnungsgala wurde einzig und allein mit dem Lied "She's an Apple Pie" der Berliner Band Kissogram bestritten. Auf Nachfrage teilte Horzon mit, dass er bei seiner neuen Unternehmung "dreistellige Umsätze" anpeile. Wir wünschen viel Erfolg.


Kommentar #1 von vellist:

Der Pest-oder-Cholera-Artikel kam wohl nicht so gut an, oder?

02.07.2007 | 09:18

Kommentar #2 von elblette:

den habe ich auch gerade vermisst. ein flüchtiges medium, das internet...

02.07.2007 | 10:29

Kommentar #3 von irgendwem:

den link gibt es noch, leider ohne inhalt: http://riesenmaschine.de/index.html?nr=20070701210054

02.07.2007 | 14:59

Kommentar #4 von mo:

vielleicht eine mehrheitsentscheidung sich nach dem nicht-abgreifen irgendwelcher lorbeeren zu der veranstaltung im nachhinein zu äussern?

02.07.2007 | 15:50

Kommentar #5 von mo:

es sollte natürlich heissen "nicht zu äussern"

02.07.2007 | 15:58

*  IN DER RIESENMASCHINE


*  ORIENTIERUNG



Werbung
Werbung Ratgeber

*  SO GEHT'S:

- Lekkermatz

- 600 GB Hard-Disc

- schlafende Blesshuhnherden

- Stauhelfer (gelbe Engel)

*  SO NICHT:

- Nabelbruch verschleppen

- Drosseln auswringen

- Schnittstellenanzeige

- von Langhans geheckled


*  AUTOMATISCHE KULTURKRITIK

"Nightfall", Chow Hin Yeung Roy (2012)

Plus: 12, 25, 35, 48, 116, 122, 154
Minus: 1, 10, 24, 51
Gesamt: 3 Punkte


*  KATEGORIEN


*  ARCHIV