Riesenmaschine

03.07.2007 | 03:28 | Supertiere | Fakten und Figuren

Damenwahl


Qualität schaut dich an (Foto: 65449462@N00) (Lizenz)
"Die Kosten der Partnerwahl sind ein wichtiger Faktor für die Modelle der Evolution, aber die Art dieser Kosten ist bisher vernachlässigt worden", lobt Robbrooks völlig zu Recht auf den Kommentarseiten eine kürzliche erschienene Arbeit in PLoS ONE, die das Verhalten von wählerischen Meerechsen auf den Galapagosinseln untersucht.

Das Ergebnis fällt auf den ersten Blick wenig ermutigend aus, Die Weibchen, die sich länger als andere in den Territorien von "high-quality, high-activity males" aufhielten, verbrauchten mehr Energie und starben im nächsten Jahr häufiger an den Folgen von El Niño. Allerdings heisst das im Umkehrschluss, dass es grosse evolutionäre Vorteile für die kraftraubende Partnerwahl geben muss. Wir unterlassen an dieser Stelle die übliche Übertragung auf den Menschen mit Witzen zu Schuhkauf, Martini-Trinken und Versatzstücken aus der Romantic Comedy. Schliesslich finden beim Menschen nur Teile des Balzverhalten in Lekking-Territorien statt, in denen sich die Männchen regelmässig zum gegenseitigen Beeindrucken zusammenfinden, die meisten schreiben lieber darüber.

Stattdessen lohnt der Blick in den häufig überlesenen Methoden-Teil, in dem zu lesen steht, dass die Messungen von Herzschlag (fH) und Körpertemperatur (Tb) mit chirurgisch implantierten Messgeräten ohne Todesfall vonstattengingen.

Anhang A.

(Dieses Bild wurde vorsichtshalber entfernt und taucht wieder auf, sobald sich die Autorin oder der Autor um die Klärung der Bildrechte gekümmert hat.)

Berechnung des Energieaufwandes als Funktion der Sauerstoffaufnahme vO2 (von Meerechsen), modifiziert nach Adolf Fick.

Dieser Beitrag ist ein Update zu: Kein Wunder


Kommentar #1 von michael:

gut dass seit seinen forschungen die welt über methoden wie "direct fick" verfügt.

03.07.2007 | 09:32

Kommentar #2 von JL:

Dieses Phänomen ist mir aber auch schon häufiger begegnet. Kaum das die Weibchen sich im Lekking Territory eines high quality and activity male befanden, und dann auch noch der el nino auf die Welt kam, da waren sie für mich gestorben. Dies nur, um mal so richtig mit Witzen zu Schuhkauf, Martini-Trinken und Versatzstücken aus der Romantic Comedy mitzumischen. Wäre das Ficksche Gesetz auch für die Liebe gültig, dann wäre schon längst eine schöne Frau zu mir hindiffundiert, einfach aufgrund dieser grossen Leerstelle, die meine Unzufriedenheit in dem Einkristall der Romantik hinterlässt. Manchmal muss es aber auch nur einfach severe plastic deformation sein...

04.07.2007 | 03:32

*  IN DER RIESENMASCHINE


*  ORIENTIERUNG



Werbung
Werbung Ratgeber

*  SO GEHT'S:

- Isolierband

- Transrapid für Fussgänger

- wirkmächtige Realitätsfiktionen

- Schweizerdegen

*  SO NICHT:

- dubiose Handelsmarken

- Salatschleuder als Waffe

- Modetrend "Stock im Arsch"

- Kafka-Lookalikes ernstnehmen


*  AUTOMATISCHE KULTURKRITIK

"Avatar", James Cameron (2009)

Plus: 1, 67, 73, 80, 96
Minus: 1, 13, 19, 41, 45, 46, 60, 99, 140
Gesamt: -4 Punkte


*  KATEGORIEN


*  ARCHIV