Riesenmaschine

26.08.2007 | 01:56 | Nachtleuchtendes | Alles wird besser

Löcher unter den Füssen


Herkömmliche Löcher, gestalkt in Schottland (Foto, Lizenz)
Ok, da ist jetzt also ein gewaltiges Loch im Universum, wer hätte das gedacht. Oder wie Entdecker Lawrence Rudnick bei Spiegel Online offenbar falsch zitiert wird: "Es ist tausend Mal grösser als eine typische Leere", und damit womöglich sogar deutlich grösser als das Loch im Mars. Schön und gut. Aber wann endlich, so fragt man sich, wird es möglich sein, in diesem grössten Loch aller Zeiten Urlaub zu buchen? Und herumzulaufen? Die ultimative Wildnis, das letzte Abenteuer, eine lebensfeindliche Wüste so karg, dass es selbst Sand vor Tristesse dort nicht aushält, geschweige denn Dunkle Materie? Ja, wann? Demnächst, sagt sinngemäss Orbital Outfitters und plant frohgemut eine Art Fallschirmmontur fürs All, ohne Schirm, versteht sich, denn wo nichts ist, kann auch nichts den Fall schirmen. Die Vision: Wenn man in der mittelfristigen Zukunft ein Problem mit Houston hat, dann steige man einfach aus dem Raumschiff und fliege ohne Houston zurück zur Erde – Space-Diving aus 150 Meilen Höhe. Im Vergleich dazu sehen die gängigen Programme zum Weltraumtourismus (z.B. Jeff Bezos' Blue Origin) in der Tat aus wie Baden an der Costa Brava. Zugegeben: 150 Meilen mag ein grosser Schritt für die Orbital Outfitters sein, hingegen für das ultimative Ziel ist es nur ein, naja, reden wir nicht drüber. Aber, hey, man wird ja wohl noch. Das Megaloch im Universum hat einen Durchmesser von nur 6.000.000.000.000 ähm 000.000.000 Meilen. Knapp.


Kommentar #1 von Frau Grasdackel:

Damit ich mir das räumlich besser vorstellen kann, bitte die Zahl noch in Worten angeben.

26.08.2007 | 04:26

Kommentar #2 von Frau Grasdackel:

Habe jetzt mal ganz fest an meinen alten Mathelehrer gedacht und schon ist mir die Trilliarde wieder eingefallen.

26.08.2007 | 04:40

Kommentar #3 von Analphabet:

Spiegel online schreibt auch: "selbst schwarze Löcher oder dunkle Materie sucht man dort vergebens". Ich bin zwar kein Experte auf dem gebiet,aber sucht man dunkle Materie nicht bislang ueberall vergebens?

Und das mit den fehlenden schwarzen loechern ist natuerlich ein interessanter gedanke – waere ja noch schoener, ein loch in einem loch. Metaloch, dass ich nicht lache.

26.08.2007 | 14:53

Kommentar #4 von Aleks:

Dunkle Materie sucht man natuerlich keinesfalls vergebens, es gibt sie ueberall, es weiss nur niemand so genau, woraus sie besteht. Steht alles im Lexikon des Unwissens, diesem allwissenden Buch.

26.08.2007 | 15:02

Kommentar #5 von corax:

"In dem kosmischen Leerraum gibt es absolut nichts, glauben Lawrence Rudnick und seine Kollegen: keine Sterne, keine Galaxien, keine schwarzen Löcher, selbst für die mysteriöse dunkle Materie gibt es keine Indizien."
"Dunkle Materie sucht man natuerlich keinesfalls vergebens, es gibt sie ueberall..."
Ja was denn nun? Überall oder nicht überall?
Pax

26.08.2007 | 16:05

Kommentar #6 von Analphabet:

#4: jaja, ich verstehe schon. Doch hatte ich immer den eindruck, dass dunkle materie nie richtig "gefunden" worden ist, vielmehr ihre existenz an vielen orten postuliert werden musste, damit andere beobachtungen zusammen passen (und damit keine loecher in theorien entstehen). Aber vielleicht bin ich ja nur auf dem falschen dampfer. ist ja auch nicht so wichtig.
Nach einiger ueberlegung bin ich nun zum schluss gekommen, dass das oben beschriebene loch gar nicht existiert. Vielmehr sieht es nur nach einem loch aus, weil die betreffende region des kosmos von einer (noch naeher zu definierenden) ganz dunklen materie(TM) abegeschirmt wird. Vermutlich von Aliens dort ausgebracht.

26.08.2007 | 16:38

Kommentar #7 von Aleks:

Alles sehr lustig, ja.

26.08.2007 | 18:20

Kommentar #8 von Skela:

Macht sich da etwa der Autor über die Kommentare seiner Leser lustig? Dünnes Eis...

26.08.2007 | 22:13

Kommentar #9 von Analphabet:

Ich schaetze, der Aleks darf das. Wer so lustige
Beitrraege schreibt, der darf sich auch ueber so "lustige" Kommentare von uns Idioten lustig machen. Vielleicht ist er ja nur verstimmt darueber, dass braune zwerge zwar auch ganz schoen dunkel sind, aber nicht dunkel genug fuer besagte materie.

27.08.2007 | 21:22

Kommentar #10 von michael:

genau. die können nur dritte reiche (hahaha).

27.08.2007 | 21:34

*  IN DER RIESENMASCHINE


*  ORIENTIERUNG



Werbung
Werbung Ratgeber

*  SO GEHT'S:

- öfter mal Standgas

- mal eben wo drüberwubbern

- hübsch vignettierte Erinnerung

- beleuchteter Zwergpinscher

*  SO NICHT:

- irgendwo "Dogwurst" draufschreiben

- Beinahefäkalhumor (inkonsequent)

- Tiger verschludern

- Gregor-Prinzip


*  AUTOMATISCHE KULTURKRITIK

"Wolf Creek 2", Greg Mclean (2013)

Plus: 13, 14, 21, 22, 32, 33, 42, 48, 96, 122, 130 doppelt, 132, 137
Minus: 8, 59, 89, 174, 207 doppelt
Gesamt: 8 Punkte


*  KATEGORIEN


*  ARCHIV