Riesenmaschine

25.10.2007 | 16:54 | Berlin | Alles wird besser | Listen

Berliner U-Bahnbankkunde


Zum Beispiel so.

Oder so.
Die Dokumentation der Stadt Berlin verläuft leider nicht sehr abgestimmt. So existieren jeweils Dutzende Übersichtswerke für Restaurants, Hotels, Museen, Clubs oder Kleidungsgeschäfte, erscheinen im Jahresabstand diverse papierne Adressverzeichnisse und auch im Bereich der Street Art dürfte es internetseitig inzwischen mehrere Sammlungen geben. Da kommt dann natürlich immer alles doppelt und mehrfach vor, während andere Lebensbereiche komplett ausgespart, ja geradezu tabuisiert werden. Oder hat sich etwa bisher jemand die Mühe gemacht, alle Ampeln Berlins zu foto- und kartographieren, oder alle Gullideckel, Brandmauern, Zigarettenautomaten?

Nachdrücklich gelobt werden müssen daher Pioniere wie Heiko Schäfer und Steffen Kiefer, denen wir eine vorbildliche Website verdanken, auf der sich Fotos der Bänke sämtlicher Berliner U-Bahnhöfe finden. Wie sonst hätte man erfahren, dass es in Berlin mehr U-Bahnhöfe mit Holz-, als mit Metallbänken gibt und dass die Metallbänke immer, aber auch wirklich immer (fast) die gleiche Form haben, während die Holzbänke mal so, mal so, mal so aber auch mal so aussehen? Man hätte alle Bahnhöfe selbst besuchen müssen – die Zeit, die man so spart, sollte man in den Aufbau einer eigenen Sammlung investieren, um die Welt ein bisschen besser zu machen. Gehwegplatten wären noch frei. Oder Löschwassereinspeisungen.


Kommentar #1 von Paracetamol:

Sehr gut! Ein schmierig-gelber Fusselfilm indiziert: Hier wird noch hand-gescannt.

26.10.2007 | 13:41

Kommentar #2 von jacomania:

die ganze ironie sache dieses ganzen unternehmens geht mir langsam auf den sack, so unterhaltsam es auch zuweilen ist.

27.10.2007 | 01:20

Kommentar #3 von jacomania:

na schön, ich bin betrunken, zugegeben, trotzdem. wenn schon verzweifelt, dann ehrlicher, bitte.

27.10.2007 | 01:26

Kommentar #4 von irgendwem:

Diese U-Bahn-Bank-seite ist schön. Ich werde die ganze Nacht durch die U-Bahnhöfe brausen, ohne dass ich dabei auf zugigen kalten Bahnsteigen warten muss. Und das ANDERE Ende der U8 – wahnsinn wie schick diese Bahnhöfe gestaltet sind! Hätt ich sonst auch nie erfahren...
Ach ich liebe Berlin.
(ich bitte diesen Ausbruch zu verzeihen)

29.10.2007 | 01:22

Kommentar #5 von Sanna D.:

Riesenmaschine ist wie wennze fliegst.

11.06.2008 | 21:46

*  IN DER RIESENMASCHINE


*  ORIENTIERUNG



Werbung
Werbung Ratgeber

*  SO GEHT'S:

- Tallinngrad

- Krautsaucen outsourcen

- Datenträger-Wundertüte

- dicht neben Sterne schauen (besser)

*  SO NICHT:

- heisses Eisen

- "Misses Next Match"-Wahl gewinnen

- ungemachte Betten, Jahrzehnte nach dem Turner Preis

- akausale Synchronizität


*  AUTOMATISCHE KULTURKRITIK

"American Mary", Jen & Sylvia Soska (2012)

Plus: 3, 35, 48, 80, 117, 143, 151, 156
Minus: 75, 102, 146, 178, 203
Gesamt: 3 Punkte


*  KATEGORIEN


*  ARCHIV