Riesenmaschine

27.12.2007 | 15:09 | Anderswo | Was fehlt

Wunschzettel 2008: Anderswo Edition


Kingsbarns vor und nach Erfindung des Autos
Holistisch denken heisst, die Ursache des Grossen im Kleinen zu suchen, dabei Raum- und Zeitgrenzen zu negieren, oder ganz anders formuliert: Jeder Zipfel der Welt ist wichtig. Deshalb erscheint es vollkommen arbiträr, Berlin verbessern zu wollen, indem man ausgerechnet in Berlin damit anfängt. Warum bloss? Niemand wird die Lösung für Berlins Probleme so offensichtlich in Berlin verstecken. Und weil nach diesem Ansatz jeder Ort gleichwahrscheinlich der alles entscheidende ist, kann man mit der Berlinverbesserung genausogut in einem kleinen schottischen Fischerdorf anfangen, nennen wir es Kingsbarns.

Nun, in Kingsbarns jedoch läuft alles in Zeitlupe ab. Ja, 2007 brachte gewaltige Fortschritte, so wurden etwa die Buswartehäuschen von einfachen Ziegenställen in moderne Feldsteinkaten verwandelt. Zudem wurde ein neuer Supertrend entdeckt: Cross-Skateboarding auf Golfplätzen, ein vergnüglicher Spass für immerhin die halbe Familie. Auf der anderen Seite jedoch ist neulich die Kirchturmuhr stehengeblieben. In Kingsbarns ist der Fortschritt ein kleiner Knabe, der auf der Strasse spielt und Glasmurmeln in den Misthaufen wirft.

Weswegen wir uns für 2008 bescheiden geben wollen: Kingsbarns braucht eigentlich nur alles, was Berlin auch nicht hat – eine Abschussrampe für Langstreckenraketen, ein deutschsprachiges Literaturfestival mit wertvollen Preisen, eine Anlegestelle für Luftkissenboote, einen Exotenzoo mit südamerikanischen Nagetieren und einen grossen, gewaltigen Quader aus schimmerndem Stahl. Und wenn man schon mal dabei ist, kann man auch gleich ein Direktglasfaserbreitbandbackbone oder so nach Berlin einbauen.

Dieser Beitrag ist ein Update zu: Wunschzettel 2008: Berlin Edition


Kommentar #1 von Lars:

Wo es Anlegestellen für Luftkissenboote gibt, muss es konsequenterweise auch Feuerwehrlöschluftkissenboote geben!

28.12.2007 | 02:59

*  IN DER RIESENMASCHINE


*  ORIENTIERUNG



Werbung
Unsittliche Werbung Ratgeber

*  SO GEHT'S:

- Müssiggang

- Knax-Musical

- Salzvielfalt

- Purzel heißen

*  SO NICHT:

- Fruchtstücke im Tee

- in der Traufe taufen

- Unentschlossenheit (aber nicht immer)

- Knick im Laptop


*  AUTOMATISCHE KULTURKRITIK

"Aaltra", Benoît Delépine/Gustave de Kervern (2004)

Plus: 4, 34, 46, 55, 69, 74
Minus: 3, 114
Gesamt: 4 Punkte


*  KATEGORIEN


*  ARCHIV