Riesenmaschine

11.03.2008 | 21:02 | Alles wird besser | Sachen anziehen | Vermutungen über die Welt

Auf Rollen tollen

Trendsportgeräte mit Rollen sind die Nager unter den Sportgeräten. Sobald das Frühjahr dräut, kriechen beide aus irgendwelchen Höhlen und verzücken harmlose Passanten. Unbedarftes Drauftreten führt sodann in jedem Fall zu Unannehmlichkeiten.

In der trendsportfreien Winterzeit hat der naturverachtende Mensch allerdings abstruse Mutationen und Kreuzungen fabriziert, die dem Tier netterweise erspart bleiben, solange es sich von einschlägig "kreativen" Künstlern fernhält. Was den Trendsport betrifft geht es in diesem Jahr mit dem Orbitwheel indes richtig "rund". Zum Wermutstropfen wird da jedoch die krebsig-reaktionäre Seitwärtsbewegung, die aber eine grosse Erkenntnis nicht verschleiern kann: Der Trend-Evergreen namens Reduktion lässt den Menschen immer mehr zum integralen Bestandteil des Gerätes werden. Für die Zukunft bedeutet dies: Rad schlagen bis zum Umfallen.

(via Gizmodo)

Dieser Beitrag ist ein Update zu: Wahn mit starrer Achse

Jan-Christoph Deinert | Dauerhafter Link | Kommentare (6)


Kommentar #1 von RAL seidenmatt:

Sieht aus wie eine wirbellose Variante des Snakeboards (90ies). Hat auf Dauer aber wohl eine Achillesferse. (Wer schon mal zehn Minuten auf einer Pedale seines Rades stehend feige durch die Fussgängerzone rollerte, um nicht bestrafzettelt zu werden, weiss, was ich meine.)
Und Skikes sind die SUVs unter den Fussrollern – damit kann man Waldspaziergängern wunderbar erschrecken, denn an den Kulturfolger MTB haben sie sich schon gewöhnt.
Falls jemand Lust hat das aufzugreifen und besserverdienend zu werden: Knobele schon seit Jahren an einem Sommer-Strassenschlittschuh auf Bürstenbasis.

11.03.2008 | 22:12

Kommentar #2 von de Mello:

@#1
Hatte da Pipi Langstrumpf nicht schon eine Möglichkeit gefunden? Aber wer weiss – Retro ist ja "IN". Nächstes Jahr kommen bestimmt Gleitschuhe als hippes Accessoire auf die Eisflächen.

12.03.2008 | 10:38

Kommentar #3 von destiny clontz:

Ich warte schon sehr, sehr lange auf eine Rönrad-Renaissance!

12.03.2008 | 12:20

Kommentar #4 von RAL seidenmatt:

@ de Mello: Ja, hat sie, aber sie war auf das kunterbuntsche Parterre beschränkt, unter Zuhilfenahme von Wasser und Seife.
Ich dachte mehr an diese Strassenbesen mit den langen, roten Borsten (Länge und Steife sind da m.M. nach entscheidend). Mehr Tipps sollte ich ohne Gewinnbeteiligung nicht geben, rät mir mein innerer Anwalt.

13.03.2008 | 11:44

Kommentar #5 von irgend:

liebe destiny clontz,
das kann auch noch sehr, sehr lange dauern: das Rhönrad weiss ja so gar nicht, dass es gemeint ist. Es stammt nämlich von drunt' aus der schönen Au (Schönau/Rhön) und ist da ziemlich ehrpusselig. Ein Unwohlmeinender könnte sogar titeln: Renaissance für Mittelgebirgs-, nicht Riesengebirgs(maschienen)schreibung! Smily-Inflektiv ohne schämen...

14.03.2008 | 14:11

Kommentar #6 von dot tilde dot:

hey, geil. ganz neue verletzungsmöglichkeiten auch.
.~.

14.03.2008 | 23:04

*  IN DER RIESENMASCHINE


*  ORIENTIERUNG



Werbung
Unsittliche Werbung Ratgeber

*  SO GEHT'S:

- Tochter aus Elysium

- Frotteebettwäsche (hmmm)

- konkludentes Handeln

- Wenn ich ein Turnschuh wär

*  SO NICHT:

- Fenster putzen mit Pansen

- zwei Unendlichkeiten (unnötig)

- bewohnte Wollsorte

- Arztsohn


*  AUTOMATISCHE KULTURKRITIK

"Gran Torino", Clint Eastwood (2008)

Plus: 3, 12, 18, 21, 35, 37
Minus: 1, 19, 81
Gesamt: 3 Punkte


*  KATEGORIEN


*  ARCHIV