Riesenmaschine

04.07.2005 | 17:07 | Berlin | Supertiere | Alles wird schlechter

Werbung overdone


(Dieses Bild wurde vorsichtshalber entfernt und taucht wieder auf, sobald sich die Autorin oder der Autor um die Klärung der Bildrechte gekümmert hat.)
Es gibt einen alten Werberspruch, der von Texter-Generation zu Texter-Generation weitergegeben wird wie etwa der Armbanduhren-Corpus eines Vietnamveteranen: 'Wenn man einem Mann einen Ball zuwirft, wird er ihn fangen. Wenn man ihm fünf Bälle gleichzeitig zuwirft, fängt er keinen.' Gut, das hat man verstanden, nicht zuviel aufeinmal sagen. Dieser Spruch hat mit dem Hersteller für Tiernahrung Royal Canin eine neue Dimension erhalten, denn der der Claim des Unternehmens ist "Wissen und Respekt". Um im Bild zu bleiben: ich möchte lieber keinen Ball fangen, wenn es ein mit Schallgeschwindigkeit geworfener Medizinball ist.
Es ist gut, wenn eine Futterfabrik verspricht, das beste Futter herzustellen. Es ist ein slogangewordenes Drama, wenn eine Firma, die Geflügelhof-Abfälle mit Pottasche und Futtermais mischt, allen Ernstes "Wissen und Respekt" als Leitbild angibt. Was kommt als nächstes? Ein Recycling-Unternehmen mit der Unterzeile "Das Universum erneuern"? Schlimmer aber noch als die blosse Existenz dieses Claims von Royal Canin ist, dass er aller schmerzhaften Erfahrung nach hervorragend funktionieren wird. Und zwar weil die Wucht des Medizinballs den Haustierbesitzer bis in den Supermarkt schleudert.


04.07.2005 | 16:38 | Berlin | Alles wird besser | Zeichen und Wunder

Neuer Trend zur Höflichkeit


(Dieses Bild wurde vorsichtshalber entfernt und taucht wieder auf, sobald sich die Autorin oder der Autor um die Klärung der Bildrechte gekümmert hat.)
Graffiti sind einerseits ein Motor der Anti-Graffiti-Industrie: von der Nanotech-Beschichtung bis hin zum Antigraffiti-Seminar werden hier Arbeitsplätze geschaffen und der technologische Fortschritt befördert. Einfacher, billiger und im abgebildeten Fall 100% wirksam: innovative Höflichkeitstechniken.


03.07.2005 | 14:57 | Alles wird besser | Sachen kaufen

Vodafone Simply


(Dieses Bild wurde vorsichtshalber entfernt und taucht wieder auf, sobald sich die Autorin oder der Autor um die Klärung der Bildrechte gekümmert hat.)
Das Vodafone Simply wird implizit als Seniorenhandy beworben, darauf deutet schon das Foto auf der Vodafone-Einstiegsseite hin, auf dem eine junge Frau einem grauhaarigen Mann irgendwas erklärt. Natürlich greift das zu kurz, denn hier hat man ansatzweise das Universal Design Prinzip verstanden und dem Simply ein paar vernünftige Verbesserungen mitgegeben, die in allen Altersgruppen gern angenommen werden dürften. Letztlich wurden nur ein paar sonst gern in den Tiefen des Menüs verborgene Funktionen auf separate Tasten gelegt und Erker und Zinnen wie MP3-Player und Kamera weggelassen. Viele wünschenswerte Universal-Design-Features wie die regelbare Schriftgrösse im Display fehlen dagegen weiterhin, aber die Richtung stimmt schon mal. Wir bleiben optimistisch.


02.07.2005 | 23:56 | Alles wird schlechter | Zeichen und Wunder

Übung: Ein Werbeplakat gestalten


(Dieses Bild wurde vorsichtshalber entfernt und taucht wieder auf, sobald sich die Autorin oder der Autor um die Klärung der Bildrechte gekümmert hat.)
Janine: Also mir fällt dazu nichts ein.
Sandra: Wieso, da nehmen wir das Bild von den Skechers, und daneben kommt Christina Aguilera hin. Ich hab die hier schon mal ausgeschnitten.
Kevin: Aber hier auf dem Bild sieht sie noch viel geiler aus.
Janine: Nehmen wir halt beide, so, kann ich mal den Prittstift?
Frau Schnargenbroich: Das gefällt mir schon ganz gut, aber glaubt ihr, man versteht, um welche Marke es geht?
Sandra: Das schreiben wir dann einfach drauf, ganz groß.
Janine: Dann schreiben wir das bei Christina Aguilera aber auch noch dran, für alle Fälle.
Kevin: Wenn ihr meint.


02.07.2005 | 00:07 | Sachen kaufen

Diamonds are a geek's best friend


(Dieses Bild wurde vorsichtshalber entfernt und taucht wieder auf, sobald sich die Autorin oder der Autor um die Klärung der Bildrechte gekümmert hat.)
Einige sehr attraktive Dinge, die man mit Diamanten machen kann (auf der Innenseite von Ringen tragen, in die Wand einlassen, in Gummi-Hüpfbälle einbauen), finden sich bei Tobias Wong, einem kanadischen Designer. Wie man bei CoolHunting (sonst allerdings nirgends, also auch nicht auf den Websites der Beteiligten) nachlesen kann, gibt es von Tobias Wong in Zusammenarbeit mit Ju$t Another Rich Kid eine dazu passende Serie 24-Karat-vergoldeten Schunds wie Kugelschreiberkappen. Ein Muss für jeden Besitzer vergoldeter Heftklammern.


... 20 21 22 23 24 [25] 26

*  IN DER RIESENMASCHINE


*  ORIENTIERUNG



Werbung
Werbung Ratgeber

*  SO GEHT'S:

- Licht anlassen (Vater arbeitet im E-Werk)

- Yummy Mummies

- Hummer-Safari

- Oberstübchen tapezieren

*  SO NICHT:

- schlechte schLEIChwArbung

- Scharadenschismen

- Neutralen Standpunkt überbewerten

- gegen Lichtverschmutzung demonstrieren


*  AUTOMATISCHE KULTURKRITIK

"The proposition", John Hillcoat (2005)

Plus: 3, 14, 21, 22, 31, 32, 45, 48, 79
Minus: 1, 19
Gesamt: 7 Punkte


*  KATEGORIEN


*  ARCHIV