Riesenmaschine

16.08.2005 | 16:26 | Was fehlt

Wasserhahnenkämpfe


(Dieses Bild wurde vorsichtshalber entfernt und taucht wieder auf, sobald sich die Autorin oder der Autor um die Klärung der Bildrechte gekümmert hat.)
Was haben Wasserhähne (nebenstehend neue Absurditäten von Visentin, gesehen bei Trendir) an sich, das sie zur beliebtesten Spielwiese aller Designer macht? Warum muss jeder Designer 1x jährlich a) den Wasserhahn, b) das Sofa und c) die Tasse neu erfinden? Die Welt ist voll schöner Wasserhähne, Sofas und Tassen; Handlungsbedarf besteht vielmehr auf den Gebieten Grabsteine, Uhrarmbänder und Fahrradhelme. Wenn hier nicht bald die Designlandschaft in Bewegung kommt, wird sich die Riesenmaschine demnächst gezwungen sehen, den Designwettbewerb "Grabsteine, Uhrarmbänder, Fahrradhelme 2006" auszurufen. Letzte Warnung!


16.08.2005 | 12:23 | Anderswo | Was fehlt

Plug & pull


(Dieses Bild wurde vorsichtshalber entfernt und taucht wieder auf, sobald sich die Autorin oder der Autor um die Klärung der Bildrechte gekümmert hat.)
Von den zehn schlimmsten Kopfbeulen in der Menschheitsgeschichte dürften mindestens sieben unter Schreibtischen entstanden sein: eine Mehrfachsteckdose möchte einen Stecker nicht freigeben, unter massiver Gewaltverwendung tut sie es dann doch und gibt gleichzeitig ordentlich kinetische Energie mit auf den kurzen Weg bis zur Tischplatte. Eine solche am eigenen Leib erlebte Alltagsproblematik dürfte Auslöser für das längst überfällige Redesign des Steckers gewesen sein. Nicht nur, dass Manabu Nishikawa eine ergonomische, funktionale Form für einen Stecker (der ja auch in der Hälfte der Fälle "Zieher" heißen könnte) entwickelt hat, er hat für seinen "ring plug" auch funky Farben wie dieses transparente Blau verwendet. Weshalb diese wunderbare, bereits etwas ältere, aber eventuell sämtliche privaten Energieprobleme der Menschheit lösende Erfindung den Weg aus Japan noch nicht nach Europa gefunden hat, erkennt der geschulte Beobachter schnell: der Japaner an sich verwendet vollkommen andere Steckerpinöppel.


16.08.2005 | 12:02 | Was fehlt

Auf der Suche nach dem RFID-Mutterhuhn

Warum gibt es so viele irregeleitete Hersteller immer aufwändigerer Schlüsselfinder, die unsere Schlüssel, Portemonnaies, Handys, PDAs und Digitalkameras auf Befehl orten sollen? Dann, Hersteller, ist es zu spät und wir haben das lebenserhaltende Gerät schon verloren. Wo bleibt das RFID-Mutterhuhn, das piept, wenn sich die Küken zu weit aus seiner Reichweite entfernen? Im Herbst 2004 gab es mit der Ankündigung einer Tasche, die selbstständig auf ihren Inhalt aufpasst, einen Hoffnungsschimmer, aber seitdem ist natürlich wieder mal rein gar nichts passiert. Könnte man Pressemitteilungen, die sich auf Produktprototypen beziehen, vielleicht einfach verbieten?


16.08.2005 | 10:58 | Sachen anziehen | Zeichen und Wunder

Schokolade im Sack


(Dieses Bild wurde vorsichtshalber entfernt und taucht wieder auf, sobald sich die Autorin oder der Autor um die Klärung der Bildrechte gekümmert hat.)
Der Japaner ist dem Rest der Welt in Sachen Schrillness der Warenwelt stets einige Zehenspitzen voraus. Das weiß seit "Lost in Translation" inzwischen auch der gewöhnliche, bleiche Westeuropäer. Das wirft in einigen Fällen aber auch Fragen auf, wie die hier sichtbare Faltschachtel für Kondome zeigt: Sind die Dinger dermaßen gefühlsunintensiv, dass das Geschlechtsteil des Benutzers weich wie ein warmer Kitkat-Schokoriegel wird? Schmecken die Kondome nach Schokolade und Nuss? Zieht man sie sich auch über den Sack? Will man erreichen, dass der Kit-Kat-Club dem Hersteller ein größeres Kontingent abkauft? Wir wissen es leider nicht.


16.08.2005 | 09:13 | Sachen kaufen

Haxn abkratzn!


(Dieses Bild wurde vorsichtshalber entfernt und taucht wieder auf, sobald sich die Autorin oder der Autor um die Klärung der Bildrechte gekümmert hat.)
"Es gibt kein richtiges Leben im Falschen". Sagen Leute. Sie wollen damit ausdrücken, dass man als moralisch integrer und politisch links stehender Mensch gewisse Dinge nicht kaufen oder besitzen darf. Dazu gehören Eigentumswohnungen, Chino-Hosen oder Fußmatten. Diese Leute, die das denken, sie sind sehr dumm. Zumindest, was Fußmatten angeht. Denn hier wird gezeigt, dass man auch als Fußmattenbesitzer ein guter Mensch sein kann.


... 14 15 16 17 18 [19] 20 21 22 23 24 ...

*  IN DER RIESENMASCHINE


*  ORIENTIERUNG



Werbung
Werbung Ratgeber

*  SO GEHT'S:

- Walter-Fick-Preis einheimsen

- Zedernholz-Schuheinlagen

- Haus etwas anheben, dann mit der Seilbahn rein

- Present Perfect

*  SO NICHT:

- kleiner Dienstweg (zu klein)

- Joystick ohne Dauerfeuer

- disjunkte Komponenten

- Sauerkirschen aus Duttweiler


*  AUTOMATISCHE KULTURKRITIK

"Marie Antoinette", Sofia Coppola, 2006

Plus: 2, 3, 14
Minus: 1, 2, 3, 10, 13, 15, 27, 36, 37, 38, 41, 51, 61, 75, 93, 107, 110, 112, 121, 123, 127, 132
Gesamt: -19 Punkte


*  KATEGORIEN


*  ARCHIV