Riesenmaschine

18.10.2005 | 15:42 | Anderswo | Vermutungen über die Welt

Asien Spezial: Korea & Vietnam

Verfolgt man gegenwärtig die Medienlandschaft so oberflächlich, wie sie es verdient, bekommt man leicht den Eindruck, dass Asien aus China besteht, gewürzt mit einem japanischen Präsidenten-Popstar, China, der bald schon alles vernichtenden Vogelgrippe, China und Selbstmordanschlägen in Indonesien (ausserdem China). Dieser durchaus einseitigen Darstellung eines Kontinents, dessen Länder praktisch nicht viel mehr gemeinsam haben als eben zu einem Kontinent zu gehören, setzt die Riesenmaschine kontrastiv eine ZWEIseitige Darstellung entgegen: Ein Riesenmaschine Spezial über Korea und Vietnam, zwei Länder, die sich wie Deutschland hervorragend mit Staatsteilungen auskennen. Während auf der morgen offiziell beginnenden Buchmesse in Frankfurt der Schwerpunkt auf koreanischer Literatur liegt, wird die Riesenmaschine sich eines volksnäheren Themas annehmen und vor allem neuartige Dienstleistungen in Korea beleuchten. Der Pekinger Sonderkorrespondent der Riesenmaschine, Christian Y. Schmidt, ist dafür eigens in das kleine, sympathische Land gefahren, das wie ein amputiertes Bein ins ostchinesische Meer ragt. Ebenfalls live oder fast live berichtet der Chef-Soziopathloge der Riesenmaschine, Holm Friebe, aus Vietnam, hier mit dem allgemeineren Schwerpunkt Alltagskultur.
Das obige Bild, Kenner werden es bereits identifiziert haben, ist eine Schimäre aus den Flaggen beider Länder, die in ihrer unästhetischen Dysfunktionalität symbolhaft zeigen soll, wie schwierig es ist, zwei Länder unter einen Hut, bzw. in ein Bild zu bekommen.


18.10.2005 | 10:33 | Anderswo | Alles wird besser | Sachen anziehen

Intelligent Design

Kaum einer, der sich nicht schon über das alte Problem geärgert hätte: Kinder sind nicht rechteckig und die Evolution macht keinerlei Anstalten, sie endlich in diese Richtung zu entwickeln. Eine Lösung und gleichzeitig ein deutlicher Fingerzeig an die
Kreationisten, wie "Intelligent Design" richtig gehen würde, kommt nun mit diesem praktischen Kinderzubehör aus Finnland. Es schafft mehr Freiraum in jeder Wohnung, die Kinder können zum Einschlafen nun einfach gekippt werden und, wenn sie eingeschlafen sind, im Einbauschrank versorgt werden. Wer mehrere hat, kann sie selbstverständlich auch einfach stapeln. Fast 80 Jahre nach Schütte-Lihotzkys Erfindung der Einbauküche ("Frankfurter Küche", 1926) können nun endlich noch mehr Menschen auf noch weniger Wohnfläche untergebracht werden. Aber lassen wir die Erfinder doch gleich selbst zu Wort kommen: "muotoil on maailman arkisin asia, sitä on kaikkialla; patalapussa, kypärämyssyssä ja muovikassin kahvoissa. (...) muotoilun vuosi 2005 on tapahtumavuosi, joka tuo muotoilun niin lähelle, että sen taas näkee." Dem ist nichts hinzuzufügen.

Man findet dieses nützliche Produkt hier, leider im Untermenu 'Kampanja', wo man doch viel lieber die in die Untermenus 'tapahtumajärjestäjät, tapahtumakalenteri oder gar yritiysyhteistö hineingeschaut hätte. Preise, Bezugsquellen und verfügbare Grössen finden sich ebenfalls dort. Oder auch nicht.

Dieser Beitrag ist ein Update zu: Neues Kinderzubehör


17.10.2005 | 18:58 | Fakten und Figuren

Wolfgang Neuss reloaded

Wir hätten nicht gedacht, dass man zum jetzigen Zeitpunkt mit einem solchen Satz noch punkten kann. Ein Versuch am gestrigen Sonntagabend belehrte uns jedoch eines anderen. Wir können nunmehr bestätigen, dass man noch immer den offenen Hass seiner Mitmenschen auf sich zieht und Kinder zum Weinen bringt, wenn man in der vollbesetzten Strassenbahn laut und deutlich sagt: »Dumbledore wird ja auf Seite 596 von Snape getötet.«


17.10.2005 | 12:45 | Anderswo | Alles wird besser

Grüner wird's doch

Brät man sich einen Laubfrosch, kann man damit rechnen, dass er seine schöne grelle Farbe verliert, beim mausgrauen Hummer ist es andersum, erst durch die Erwärmung bekommt er seine prächtige rote Farbe. Grüne Lebensmittel werden nur als Beilage akzeptiert, auch den einen oder anderen bröckeligen Gorgonzola würde man noch gnadenhalber durchwinken. Grün changierendes Schweinefleisch hingegen, ein keckes Pelzchen auf dem Joghurt oder grünes Bier lehnen weite Teile der Weltbevölkerung mit Ausnahme der Iren ab. Aber man registriert ein Umdenken, neben dem sattsam bekannten grünen Kitkat, bietet jetzt die philippinische Firma Hoops Donuts einen Teil ihrer Kringel mit Wasabi, also mit grüner Meerrettichsenffüllung an, geht gut mit leckerer Rindszunge (siehe Foto). Und warum das Grasessen nur den Kühen überlassen? (Nur wenige wissen, dass Kühe im Gegensatz zu Einzelhufern Gras nicht mit den Zähnen abknabbern, sondern sie ihre raue Zungen um die Büschel wickeln und so ausrupfen, um sie dergestalt ihrer Riesenmaschine von Verdauungstrakt zu überweisen).
Ab Ostern 2006 kann man nun das Gras des Osternests, bisher grüngefärbte Holzwolle, auch endlich aufessen, wenn Ostern längst vorbei ist und Pfingsten naht. Und für die lästigen Grasfasern zwischen den Zähnen und den kleinen Hunger danach, gibt es praktischerweise auch noch leckere grüne Zahnstocher aus Stärke.
Der Ire in uns wird unruhig.

Tex Rubinowitz | Dauerhafter Link | Kommentare (4)


17.10.2005 | 08:22 | Supertiere

Riesenkleintiere


(Foto: spacejaq) (Lizenz)
Das Wichtigste zuerst: Riesenkleintiere machen natürlich Riesenmist. Wenn Sie also drüber nachdenken, sich einen Goliathkäfer als Haustier anzuschaffen, schaffen Sie sich besser auch eine solide Riesenmistharke an. Das zweitwichtigste hinterdrein: Machen Sie sich auf gewichtigen Familienzuwachs gefasst, wenn Sie Freund Käfer zu sich in die Wohnung bitten. Auf sechs Beinen allein kann schliesslich niemand stehen.

Gehören Sie aber zu der weichgesottenen Minderheit (Beleg hier, runterscrollen), die Rieseninsekten für ein geeignetes Horrorfilmthema hält, und möchten Sie also selbst keinen dieser freundlichen Gesellen aufziehen, dann gibt es hier immerhin eine Unmenge wunderbarer Nahaufnahmen zur Abschreckung (via MetaFilter).


... 6 7 8 9 10 [11] 12 13 14 15 16 ...

*  IN DER RIESENMASCHINE


*  ORIENTIERUNG



Werbung
Unsittliche Werbung Ratgeber

*  SO GEHT'S:

- Isometrie im Kopf

- einfach mal bei der Stalkerin vorbeischauen (zu Weihnachten)

- Neukölln zwecks Distinktionsgewinn

- Pa-leng

*  SO NICHT:

- Kettenfahrzeuge

- Laptopstrich im Oberholz

- Credibility-Wahn

- Isometrie im Arsch


*  AUTOMATISCHE KULTURKRITIK

"The Last King of Scotland", Kevin Macdonald (2006)

Plus: 9, 15, 39, 42, 52, 63, 65, 77, 79, 88
Minus: 19, 78, 133, 140
Gesamt: 6 Punkte


*  KATEGORIEN


*  ARCHIV