Riesenmaschine

25.03.2007 | 03:32 | Alles wird besser | Was fehlt

Little Boxes Made Of Ticky-Tacky


(Dieses Bild wurde vorsichtshalber entfernt und taucht wieder auf, sobald sich die Autorin oder der Autor um die Klärung der Bildrechte gekümmert hat.)
Auf den ersten Blick ist das oben abgebildete Handy im Zigarettenschachtelformat (via Boing Boing) nur eine Fortführung des von uns angstvoll erahnten und dann auch postwendend eingetretenen Trends zum Handy im Nonsensformat – zumal es durch sein Design und die tatsächliche Zweitfunktion als Zigarettenbox einen unguten Yps-Detektivserien-Touch annimmt.

Aber eben nur auf den ersten Blick. In Wirklichkeit handelt es sich um nichts Geringeres als den Beginn einer längst überfälligen Revolution im nach wie vor völlig unzureichend entwickelten Bereich des Individualtransports. In naher Zukunft werden nicht nur Handys die Form von Zigarettenschachteln besitzen, sondern einfach alle Dinge: MP3-Player, Portemonnaies, Laptops, Wohnungsschlüssel – der modulare und stapelbare Weg in eine bessere Welt, in der mühsames Gewühle in den Hosentaschen der Vergangenheit angehört, im Logistikbereich hat das schliesslich auch funktioniert. Der Einwand, dass bereits eine einzige Zigarettenschachtel in der Hosentasche stört, gilt selbstverständlich nicht. Auf einen Dreimaster passen schliesslich auch keine ISO-Container, das Problem sind hier also nicht die Schachteln, sondern die Hosen. Aber keine Sorge, es wird sich bereits gekümmert.


Kommentar #1 von bobo:

Daher also die breitöffentliche Ächtung des Nikotinkonsums! Hier wird offenbar der Boden für eine Marketingstrategie vorbereitet, die mit der, nicht nur bei Jugendlichen beliebten, Autonomiephase (Trotz) spekuliert. Je abstossender die offizielle Zigarettenschachtel, um so grösser der Anreiz seine Umwelt mit einem derart aufgemachten Handy zu schocken und – bingo! – dies auch gleichzeitig den Leuten kundzutun die gerade nicht in Sichtweite sind! Brilliant! Erstmal eine quarzen.

25.03.2007 | 12:07

Kommentar #2 von aufmerksamer beobachter:

jetzt aber: dieses teil war vor gefühlten 3 jahren in spiegel online, also am freitag: http://www.spiegel.de/netzwelt/mobil/0,1518,473150,00.html . zwar haben die das auch von debug geklaut, aber wie war das mit euren statuten? und was passiert jetzt mit herrn brake?

25.03.2007 | 14:23

Kommentar #3 von Hasi die Wunderkuh:

..in den See mit ihm, in den See mit ihm...
äh, was tu´ ich bei dem Wetter hier eigentlich...?
Los Kinder – raus in den Garten!

25.03.2007 | 14:28

Kommentar #4 von Genghis Cohen:

Ich möchte zu bedenken geben, dass sich diese Innovation aus Fernost in der Europäischen Union wohl nicht etablieren können wird, weil Display & Tastatur schlichtweg keinen Platz für die obligatorischen Warnhinweise (à la "Raucher stinken wie die Pest und sterben ausserdem viel früher als auch signifikant qualvoller.") auf der Schachtel "Device" lassen.
Zwar bestünde ein möglicher Lösungansatz darin, Display & Tastatur getrennt voneinander auf den gegenüberliegenden Seiten unterzubringen und somit den benötigten Platz zu gewinnen. Dies würde allerdings den gewohnten Komfort beim SMS-Versand u.ä. etwas einschränken.

26.03.2007 | 14:00

Kommentar #5 von Kettenraucher:

Also ich frag mich ja eher was ich mit den ganzen Handys soll, wenn ich mir jeden Tag ne Schachtel ziehe oder mehr, weil wegen dem Elektroschrott passen ja nicht mehr so viele Kippen rein?!?

26.03.2007 | 16:46

*  IN DER RIESENMASCHINE


*  ORIENTIERUNG



Werbung
Werbung Ratgeber

*  SO GEHT'S:

- Fünf Freunde

- Goldenes Dreieck

- Papayaschawarma

- Kaffee-Humpen

*  SO NICHT:

- 3 ???

- Iron Triangle

- Ananasschawarma

- Füllhorn, aus dem Scheisse kommt


*  AUTOMATISCHE KULTURKRITIK

"Here Alone", Rod Blackhurst (2016)

Plus: 11, 35, 64, 80, 121, 153, 159
Minus: 1, 2, 99, 102, 137, 166, 171, 184, 209, 215, 216, 217
Gesamt: -5 Punkte


*  KATEGORIEN


*  ARCHIV