Riesenmaschine

24.10.2007 | 12:37 | Alles wird besser | Was fehlt

Übergadget Spielkonsole

Das Gerät, das alles auf einmal kann, ist der heilige Gral der Gadgetologen. Zunächst konzentrierte sich die Suche jahrzehntelang auf die Küche und die Schweiz, allerdings vergeblich. Im digitalen Zeitalter schien es dann nur noch eine Frage der Zeit zu sein, bis sich der Computer in die Rolle des Übergadgets hineinevolutioniert. Bis er schliesslich vor einigen Jahren vom Handy aus der Favoritenrolle gedrängt wurde, das seitdem einsam seine Kreise zieht, dabei immer mehr Funktionen aufsaugt und so ewige Talente wie das Haus locker auf Distanz hält.

Doch nun kommt ein Aussenseiter aus der Deckung: Die Spielkonsole. Schon länger ist sie serienmässig mit Internetzugängen ausgestattet, die PlayStation Portable verfügt etwa über einen Browser, einen RSS-Feed-Leser und ist zudem das einzige Gadget, auf dem die Universal Media Disc, das Medium der Zukunft schon heute läuft, ferner wurde erst neulich bewiesen, dass acht Playstations einen Supercomputer ersetzen können. Und nun das: Wie man bei Siliconera lesen kann, gibt es seit dem 18. Oktober den DS Bungaku Zenshuu, einen EBook-Reader für das Nintendo DS. Im Startpaket sind 100 Bücher enthalten, ab dem 6. November können weitere direkt aufs DS geladen werden. Bücher jetzt also endlich auch für unterwegs, was kommt als nächstes, tragbare Telefone?

Dieser Beitrag ist ein Update zu: Wunschzettel 06: Unified Gadgeting


Kommentar #1 von Liegerad-Andreas:

Hallo,
sehr schöner Artikel, wie so viele. Ich sage nur: Weiter so!
Trotzdem: Die UMD ist Käse, steht doch im Wiki-Artikel, und Wikipedia ist verteilte Wahrheit.
Gruss
Liegerad-Andreas

24.10.2007 | 13:51

Kommentar #2 von RAL seidenmatt:

Eine kleine Erwähnung des alleskönnenden Gadgets des letzten Jahrtausends, DEM Kühlschrank, hätte ich in dieser Revue schon erwartet. Und auch das Klo, welches die Harnwerte direkt zum Arzt pipifaxte, war eine zeitlang Hoffnungsträger.

24.10.2007 | 15:34

Kommentar #3 von frank:

Kühlschrank? Neee. Ein Chipchen im Magen-Darm funkt Nahrungsbedarfe an den vollautomatischen Herd, ein Blasendrucksensor sucht bei Überdrück vollautomatisch über GPS und googleearth das nächstgelegene Dixiklo – kein Alleskönner ohne eine ordentliche Schnittstelle mit dem Körper. Thats future.

24.10.2007 | 16:26

Kommentar #4 von Lukas S:

Also das absolute Universalgadget zum lösen und erschaffen von Problemem, wofür das Gadget ja erfunden wurde, ist die schon erwähnte PS3. Weltweit vernetzt, was sie ja ist per Internet, erreicht ihr Netzwerk eine grössere Rechenleistung als Blu Gene/L. Also wenn man damit mal nicht alles angehen kann... und sei es die Entwicklung des wahren absouten Universalgadgets.

24.10.2007 | 21:38

Kommentar #5 von Willy:

Die PSP ist vor allem die erste Konsole die auch den nerdigsten (zumindest den japanischen...) Spielern einen Anlass gibt mal wieder vor die Tür zu gehen:
Bei dem Spiel "Metal Gear: Portable Ops" gibt es spezielle Soldaten für die eigene Armee nur in einzelnen Elektronikgeschäften, die über ganz Tokyo verteilt sind. Die muss man sich dann auch erst mal noch erkämpfen, und man steht dann angestrengt bis konzentriert auf die PSP starrend eine dreiviertel Stunde im laden rum.
Richtig gut wird man auch nur wenn man gegen möglichst viele, unterschiedliche menschliche Gegner spielt. In einem Zug der 山の手線 (Ring-Ubahn-Linie um den Stadtkern von Tokyo) hatte ich schon um die 15 Gegner sitzen nachdem das Spiel releast wurde

24.10.2007 | 23:12

*  IN DER RIESENMASCHINE


*  ORIENTIERUNG



Werbung
Werbung Ratgeber

*  SO GEHT'S:

- Urzeit-Dinos

- Weinbauer

- konkludentes Handeln

- Zuckermühle

*  SO NICHT:

- Lügengeschichten im Beverage-Sektor

- Guido Westerwelle ein Knoppers anbieten

- Moppel-Ich-AG

- Guerillawinzer


*  AUTOMATISCHE KULTURKRITIK

"Winter's Bone", Debra Granik (2010)

Plus: 31 doppelt, 35, 41, 42, 45, 55, 80, 117
Minus: 1, 166
Gesamt: 7 Punkte


*  KATEGORIEN


*  ARCHIV