Riesenmaschine

08.12.2008 | 16:06 | Alles wird besser | Essen und Essenzielles | Gekaufte bezahlte Anzeige

Das Frühstück der Champignons


Superspezialzutat "Süsse Pilze"

Supernormalzutat "Guten-Morgen-Basismix"

Zankapfel Rosine: Jetzt auch in Grün
Mit manchen Lebensmittelzutaten verhält es sich wie mit Prostituierten und Schutzgelderpressern: Man bezahlt nicht dafür, dass sie da sind, sondern dafür, dass sie wieder verschwinden oder gar nicht erst auftauchen, weil sie Gesundheit oder Wohlbefinden beeinträchtigen.

Ähnlich, aber doch ganz anders ist es im Cereal Club: Dort ist jeder Türsteher seiner eigenen Müsli-Party und kann mit Hilfe des Cereal Creators entscheiden, wer einen festen Platz auf der Gästeliste hat (Weizenflocken, Haferflocken, Sonnenblumenkerne), wer trendy, süss oder crazy genug ist, um mal reinschmecken zu dürfen (Goji Beeren, Hanfsamen, Mohn, Quinoa, Aloe Vera, Cranberry Chocs) und welche Proletenzutaten Hausverbot auf Lebenszeit bekommen (Haselnüsse, Rosinen, kleine Steine) – und das, ohne dabei schale Kompromisse eingehen zu müssen (oder sein Frühstück in tennisballdosenartigen Mini-Silos zugeschickt zu bekommen).

Die Riesenmaschine begrüsst Mass Customization im Allgemeinen und hier im Speziellen, denn die Vorlieben und Abneigungen frühstückender Individuen sind nun mal so unterschiedlich und bunt gemischt wie die Zutaten selbst: Den einen ist es aus religiösen Gründen untersagt, Mais, Reis, Gepopptes oder Traubenzucker zu verzehren, andere dürfen, wie die Lianen-Bungeespringer von Vanuatu, zu einer bestimmten Zeit im Jahr aus gesundheitlichen Gründen nichts essen, was ein Vogel berührt hat. Einige sind einfach nicht die Typen für Müsli und Magerquark, andere begegnen den weltweit steigenden Getreidepreisen und ihren verheerenden Folgen für die Dritte Welt und die Bierpreise mit einem weitgehenden Verzicht auf getreidehaltige Bestandteile. Sie alle kommen auf ihre Kosten, denn Cerealclub bietet neben bekannten und weniger bekannten klassischen Zutaten für strenge Müslime auch reichlich Spielraum für müsliferne Kombinationen, die ausschliesslich aus Pops, Flakes, Crispies, Mini-Cookies, Schaumzuckergebilden und herzhafter Knabberware bestehen. Freunden politischer Frühstücksaspekte bietet sich darüber hinaus die Möglichkeit, mit gutem Gewissen global zu mischen und lokal zu handeln: mit dem Spendentopping für die Stiftung Mittagskinder.

All das macht den Cereal Club zu einem der buntesten Tempel undogmatisch-lockerer Frühstücksflockigkeit ausserhalb der Philippinen. Für die Zukunft wünschen wir uns höchstens noch einen Customize-Frischkornbrei im Overnightversand sowie die Sonderzutaten Taiwanesisches Seaweedtabix, Hawaiianische Holzrosensamen und einen Hallo-Wach-Mix mit Amphetamin-Drops und Red-Bull-Granulat.

Wir verlosen drei Cereal-Club-Gutscheine: Einfach in die Kommentare schreiben, welche Zutat der Cereal Club noch aufnehmen sollte.

Natascha Podgornik | Dauerhafter Link | Kommentare (32)


Kommentar #1 von Rita Felicia Batez:

Die guten alten Knuflos aus ehemals Dunkeldeutschland sollten nicht fehlen.

08.12.2008 | 16:42

Kommentar #2 von Martin:

Ich fände kleine Kügelchen mit Brause drin toll An dieser Stelle habe ich einen überflüssigen Smiley hingemacht, wofür ich mich dereinst schämen werde. Aber was aussenrum sein soll, weiss ich selbst nicht genau. Vielleicht weisse Schoki?

08.12.2008 | 16:51

Kommentar #3 von Herr Gesangsverein:

Unbedingt Kaffeebohnen, ganz oder grob geschrotet. Sonst fänd ich kleine Überraschungsgimmicks reizend. Pro Dose irgendwas kleines Spielzeugiges in freundlicher Folie verpackt (Urzeitkrebse, Um-die-Ecke-Spuckrohr, Spionausrüstung usw.).
Und wenns schon Käsebällchen als Special gibt, warum dann kein getrocknetes Rindfleisch?

08.12.2008 | 17:25

Kommentar #4 von zappo:

oder diese kleinen getrockneten fischchen, die es in japanischen snacks gibt und von denen man zuerst erwartet, dass sie salzig und fischig schmecken, dann aber irgendwie doch besser zu müsli gepasst hätten (^_^)/

08.12.2008 | 17:39

Kommentar #5 von Felix:

Ich wär für getrocknete Kiwis!

08.12.2008 | 18:25

Kommentar #6 von frontier.psychiatrist:

Eindeutig Atommüll. Somit ist die Möglichkeit einer dezentralen Zwischenlagerung der Überbleibsel liebewordener Annehmlichkeiten (z.B. Akkuladungen für "mobile gadgets") als Ausgleich zu gesundheitsschaffenden Nahrungsmitteln gegeben.

08.12.2008 | 19:12

Kommentar #7 von M:

Ha, es geht immer noch (--> #7)!
Ich finde dieser Artikel kriegt den Preis für die meisten Verlinkungen.

08.12.2008 | 19:49

Kommentar #8 von Dr. Bierkrug:

Ich wäre für spitze Metallteile, Finger von Mitarbeitern oder anderen Unrat, der es dem Konsumenten erlauben würde, in den USA eine absurde Schadensersatzklage zu erheben.

08.12.2008 | 21:45

Kommentar #9 von so:

Weisse Schokolade soll aufgenommen werden, weil sie die beste (überhaupt) ist. Und wie erfahr ich nun, ob ich gewonnen habe?

08.12.2008 | 22:24

Kommentar #10 von Anja:

Ganz klar für den Alkoholiker von gestern, heute und morgen: Bier-, Korn- und für den vermeintlich etwas kultivierteren Säufer: Rotwein-Drops.
Damits auch schon beim Frühstück richtig lustig wird!
Bei meiner speziellen St. Pauli-Mischung dürfte diese Zutat nicht fehlen!

08.12.2008 | 23:49

Kommentar #11 von Mond Hrubesch:

Graubrot-, Margarine- und Cervelatwurst1A-Flocken. Drüber kommt wahlweise Tee oder Kaffee.

09.12.2008 | 01:35

Kommentar #12 von Hannes:

Oxygen Pearls! Oxygen Pearls! Oxygen Pearls! (Ist der Kommentar jetzt lang genug? Eben wurde er noch als "nicht gehaltvoll genug" (sic!) abgelehnt. Pah!) Oxygen Pearls!

09.12.2008 | 03:02

Kommentar #13 von Frau Grasdackel:

An einem Tag kann man einen Tempo-Hörbuchkoffer gefüllt mit 23 Stunden Literatur "fürs Herz" gewinnen, am nächsten Zutaten für ein Frühstück. Wer soll das brauchen? Da kann ich ja gleich beim "Bild der Frau"-Rätsel mitmachen.

09.12.2008 | 03:14

Kommentar #14 von Hier Gewinn einwerfen:

@ #7: Aber gelten die denn nicht als gefährdet? Was spricht denn eigentlich gegen Hähnchen?
Oder zumindest ein leckeres Spiegelei (sunnyside up!), das findet sich in dem ganzen Gedränge auch viel leichter.

09.12.2008 | 08:31

Kommentar #15 von irrlicht:

getrocknete shrimps! ein absolutes muss!

09.12.2008 | 10:10

Kommentar #16 von irgendwem:

Frisches Obst. Von Papa geschnibbelt.

09.12.2008 | 10:50

Kommentar #17 von In Vino Veritas:

Heinos Brille. Nur sie kann mein Frühstück noch retten.

09.12.2008 | 12:29

Kommentar #18 von deiner Mutter:

Und als kesse Dreingabe Riesenmaschine-Artikel in der Druckversion, zu gut verdaulichen Bällchen geformt.

09.12.2008 | 12:31

Kommentar #19 von inspector:

Erstaunlich zunehmende Weisse-Schokolade-Präferenz,
auch bei mir seit einer Woche. Was steckt dahinter, Holmes?

09.12.2008 | 12:42

Kommentar #20 von irgendwem:

Die Riesenmaschine war früher auch besser, als sie noch nicht so kommerziell war.

09.12.2008 | 12:57

Kommentar #21 von Hier Gewinn einwerfen:

sorry! meinte natürlich Felix, #5... tststs...[][][][][][]

09.12.2008 | 14:58

Kommentar #22 von Pamsel:

Lachgas... besonders zu Weihnachten eine gute Dreingabe, um den kunterbunten Trubel zu ertragen und dem ansteckenden Zwist zu entgehen... wird sowieso viel zu wenig gelacht...

09.12.2008 | 15:15

Kommentar #23 von GImpel:

Zartbitter-Schokokrümel mit Kakaogehalt > 70% und nur mit Agavendicksaft gesüsste Zutaten. QYYDBJVWEVQZ@spammotel.com

09.12.2008 | 16:51

Kommentar #24 von PrivateJoker:

Ich will unbedingt alte chinesische Tageszeitungen in Drop-Form.

09.12.2008 | 17:12

Kommentar #25 von Matthias Opdenhövel:

Laktosefreies Milchpulver vielleicht

09.12.2008 | 20:10

Kommentar #26 von Großmutti:

Leinsamen, Trockenpflaumen, Buttermilch
Ich muss so dringend und kann doch nicht.

09.12.2008 | 21:33

Kommentar #27 von TTT:

Hui, 14€ für 750 gramm Müsli. Und ich hab nicht mal die Paracetamol Katerfrühstücksdrops dazu genommen.

09.12.2008 | 22:33

Kommentar #28 von Hannibal Lektor:

Also nachdem ich mich ein wenig auf der, übrigens recht gelungenen, Webseite des cerealclubs umgeschaut habe, finde ich, er sollte als zumindest kurzfristige Zutat noch ein Rechtschreibprogramm aufnehmen. Gruss an Sacha.

10.12.2008 | 11:06

Kommentar #29 von Streithahn:

Ich wünsche mir mehr Zankäpfel im Müsli.

10.12.2008 | 15:38

Kommentar #30 von Tetrian:

Was im Angebot fehlt sind diese kleinen Kekse in den farben gelb rot und grün. Ich hab gehört dass, Soylent die Produktion noch immer nicht aufgenommen hat...

11.12.2008 | 14:32

Kommentar #31 von Michael:

Die Gewinner stehen fest: #3, #14 und #17. Bitte melden unter mail@riesenmaschine.de, damit wir euch den Gutscheincode zuschicken können.

11.12.2008 | 19:43

Kommentar #32 von von17zuhause:

das selber zusammenstellen ist zwar reivoll, aber ich fand es immer sehr mühsam. einfacher gehts mit fertigen rezepten, die ich bei "meine-traumfigur-rezepte.de" gefunden habe, ist echt gut ...

16.12.2008 | 17:19

*  IN DER RIESENMASCHINE


*  ORIENTIERUNG



Werbung
Unsittliche Werbung Ratgeber

*  SO GEHT'S:

- Nimzo-Indisch

- Maibaum

- Mastro Lorenzo

- Orientierung (räumliche)

*  SO NICHT:

- Noppen

- Sojabürstchen

- Mastro Heinrich

- Orientierung (sexuelle)


*  AUTOMATISCHE KULTURKRITIK

"The Rage", Robert Kurtzman (2007)

Plus: 3, 12, 21, 41, 48, 64, 74, 89, 101
Minus: 141
Gesamt: 8 Punkte


*  KATEGORIEN


*  ARCHIV