Riesenmaschine

01.08.2006 | 19:30 | Anderswo | Alles wird besser | Essen und Essenzielles

Netz für alle


Ersatzbild für dieses nicht rechtefreie Bild
Mountain View ist eine schöne Stadt, vermutlich, die Leute scheinen einigermassen wohlhabend zu sein, das Wetter geht voll okay und auch die in den USA streng verbotene Kriminalität kann nicht vollkommen aus den Fugen geraten sein, wenn die Polizei von Mountain View auf ihrer Startseite einen grossen, alarmroten Button stehen hat, dass sie noch immer Hinweise für einen ungelösten Mordfall von 2004 sucht. Dieses beschauliche 70.000-Einwohner-Städtchen wird in diesen Minuten noch famoser, weil die ortsansässige Firma Google die komplette Stadtfläche verwlant, zugänglich für kein Geld. Da, wie Google selbst zugibt, das Signal in den Häusern etwas schwächeln kann, kann der geneigte Mountainviewtemalteke sich ein verstärkendes WiFi-Modem kaufen, es ans Fenster kleben und sich noch mehr freuen als bisher.

Diese Lösung könnte eine gute und richtige sein, nämlich, dass diejenigen, die mit dem Internet Geld verdienen, einen W-LAN-Groschen zahlen, damit alle Menschen kostenloses Funknetz haben. T-Online wird das am Anfang nicht ganz so toll finden, vielleicht, aber hey, wenn mehr Menschen im Netz sein können – vielleicht haben sie dann nicht mehr nur schmale 1,7 Milliarden Page Impressions im Monat.


01.08.2006 | 11:55 | Essen und Essenzielles

Maddeningwer Biercalculations


Sieht schon nicht ganz sauber aus
(Foto: notafish / Lizenz)
95% aller Ingwerbiere enthalten heute überhaupt keinen Ingwer mehr. Da ist es nur gerecht, dass das Ginger Beer von Gracefood, Anbieter von angeblich original karibischen Lebensmitteln, insgesamt zu 120% aus Ingwer besteht. Die logische Konsequenz: Knapp neun Zehntel aller Probanden spucken den ersten Testschluck des Getränks sofort in den Ausguss; die restlichen drei bis vier sind danach stundenlang mit Husten beschäftigt, und beklagen sich seitdem viel weniger über Nebenhöhlenentzündungen. Das wird von Ingwermasochisten in Kanada einstimmig bestätigt und erhebt Grace Ginger Beer damit in den Status des untrinkbarsten Getränks seit der Markteinführung von Mug Root Beer und chinesischem Bubbletea.


01.08.2006 | 05:36 | Alles wird besser | Fakten und Figuren

Steh auf, wenn du online bist

Wir hatten uns zwar gerade erst darüber beschwert, dass Designprotoypen praktisch nie Serienreife erlangen, aber das hält uns natürlich nicht davon ab, weiterhin welche vorzustellen. Vor allem, wenn sie a) putzig aussehen, b) einen USB-Anschluss, aber keinen wirklichen Nutzen haben und c) auf dem Prinzip der Drücktiere basieren – eine Qualität, die zeitgenössisches Design überhaupt viel häufiger besitzen sollte. So wie der Availabot von Schulze & Webb, der sich immer genau dann aufrichtet, wenn der ihm zugeordnete Nutzer eines Instant-Messenger-Programms online ist. Geplant ist ein individuelles Design für jeden Availabot, so dass die Bots auch tatsächlich den jeweiligen Personen entsprechen, deren Messenger-Daten sie gespeichert haben. Einzige Nachteile: Der Availabot hat einen leichten Hang zum Hitlergruss und ist nur für Menschen geeignet, die über mehr USB-Anschlüsse als Freunde verfügen.

(via Spare Room)


... 12 13 14 15 16 [17]

*  IN DER RIESENMASCHINE


*  ORIENTIERUNG



Werbung
Unsittliche Werbung Ratgeber

*  SO GEHT'S:

- unklebriges Lipgloss

- Nudelkonzentrat

- Schwerkraft

- kritische Grundhaltung

*  SO NICHT:

- Backup-Handy als Dauerlösung

- Pappkameraden

- Invasion aus dem All

- Specksteinschnitzereien


*  AUTOMATISCHE KULTURKRITIK

"Inside", Alexandre Bustillo, Julien Maury (2007)

Plus: 3, 31 doppelt, 37, 42, 45, 49, 89, 102
Minus: 1, 3, 118
Gesamt: 6 Punkte


*  KATEGORIEN


*  ARCHIV