Riesenmaschine

14.06.2005 | 17:09 | Alles wird besser | Sachen kaufen

Einweg mit Goldrand

Für den geschmeidigen Übergang vom geldlosen Takeaway-Esser zum Käufer von Designschnickschnack empfiehlt sich Lorena Barrezuetas Gourmet Collection aus Porzellan mit Goldrand im Einweg-Alugeschirr-Design. Da die Kollektion vermutlich schmerzhaft viel teurer ist als ihr Alu-Vorbild, ist es wahrscheinlich ganz gut, dass die Links zum Vertrieb auf Barrezuetas Website allesamt ins Nichts führen.


14.06.2005 | 01:51 | Nachtleuchtendes | Alles wird besser

BLAST off

In Zeiten, in denen in allen Wissenschaftsbereichen Kugelschreiber eingespart werden, um irgendwann einen bemannten Flug zum Mars oder wenigstens einen kleinen Krieg finanzieren zu können, muss man sich etwas einfallen lassen, um doch noch Bilder aus dem All zu bekommen. Zum Beispiel nicht ganz bis ins All zu fliegen. Genau dies ist das Prinzip von BLAST, einem Luftballon, der etwa so aussieht wie eine Riesenqualle. BLAST ist höher als der Berliner Dom und transportiert ein drei Tonnen schweres Teleskop bis in eine Höhe von 40 Kilometer, also 30 km höher als alle Verkehrsflugzeuge, und damit schon ziemlich dicht am Weltall. Gestern ging der Ballon erfolgreich in die Luft, und zwar in Nordschweden. Zur Zeit befindet er sich irgendwo über Grönland, landen wird er voraussichtlich Ende der Woche irgendwo in Westkanada oder vielleicht auch Alaska. Natürlich wird BLAST wieder einmal alle Fragen über das Universum und den ganzen Rest beantworten.

Aleks Scholz | Dauerhafter Link


12.06.2005 | 18:06 | Alles wird besser | Sachen kaufen

Selber machen lassen


Rapid Prototyping ist zwar keine Zukunftsmusik mehr, war aber bisher für Privatkunden so unerschwinglich wie unpraktisch. Hier tritt eMachineShop auf den Plan, ein Anbieter aus New Jersey, der den Benutzer mit Hilfe vereinfachter CAD-Software 3D-Elemente vom Brieföffner mit ausgestanztem Firmenlogo bis hin zum Motorrad-Ersatzteil entwerfen lässt. Das Element wird auf konventionelle Weise im gewünschten Verfahren (vom Plastik-Spritzguss bis zur klassischen Metallbearbeitung) hergestellt und binnen 30 Tagen an den Kunden versendet. Vielleicht ist das die Lösung für unser Flaschenöffner-Problem ...


11.06.2005 | 16:51 | Alles wird schlechter

Tools für die Fernbeziehung II

Hug over a Distance von Florian Müller besteht aus einem Plüsch-Koala und einer korrespondierenden aufblasbaren Weste. Reibt man dem Koala den Bauch, bläst sich die Weste des Partners (angeblich unsichtbar) auf und soll so das Gefühl einer Umarmung erzeugen. Der Koala, so Müller, diene derzeit nur als Platzhalter für eine zweite Weste.
Prädikat: Ließe sich noch ein klein wenig widerlicher gestalten, wenn der Koala durch eine Diddlmaus ersetzt würde. Erweiterungsvorschlag: Eine Hose, die Arschtritte austeilt.

Hugms sind glibberige, leuchtende Bluetooth-Accessoires, die sich drücken lassen und dann eine SMS erzeugen, die je nach Intensität des Drucks etwa "hhhhhhuuuuuuuuuuggggggg" oder "hhHHUUUUUUugg" lautet. Man darf gespannt sein, wie die deutsche Übersetzung aussehen wird: "Ich drüüüüÜÜÜÜÜüüück dich?".
Prädikat: huuuUUUAAARRRggghh.

Das an der Carnegie Mellon University entwickelte Robotkissen Hug hat die Form eines Torsos mit rudimentären Armen. Drückt man ihm die Pfote und spricht den Namen der zu drückenden Person in das eingebaute Mikrofon, leuchtet das korrespondierende Kissen auf und spielt ein (vermutlich niedliches) Geräusch ab. Druck oder Streicheln äußern sich auf der Gegenseite als Vibrationen, und das Kissen erwärmt sich langsam. Mehr darüber in der New York Times (Login erforderlich, die Daten dazu gibt es bei Bugmenot).
Prädikat: Auch nicht besser! Weiterforschen!

Dieser Beitrag ist ein Update zu: Tools für die Fernbeziehung I


11.06.2005 | 10:59 | Anderswo

Tactile Graphics

Das amerikanische Grafikstudio Photo Form LLC hat eine Technik entwickelt, die Kachel-Basreliefs von zweidimensionalen Bildern erzeugt. Das Photo-Cast-Verfahren verbindet digitale Technologie mit traditioneller Handwerkskunst und wird schon jetzt nicht nur in der Blindenpädagogik eingesetzt. Ob für den persönlichen oder kommerziellen Gebrauch: Einfach das Lieblingsfoto oder Firmenlogo an Photo Form schicken, das Material der Kachel auswählen, 4-6 Wochen warten, und man bekommt eine dreidimensionale Reproduktion der Vorlage zurück.


1 2 3 4 5 [6] 7 8 9 10

*  IN DER RIESENMASCHINE


*  ORIENTIERUNG



Werbung
Werbung Ratgeber

*  SO GEHT'S:

- Partykeller (reetgedeckte Bar!)

- Aschermittwoch

- Katzenwäsche

- Traumarbeit (auch wichtig)

*  SO NICHT:

- Jugendstil (für immer)

- "Diskutier-Bernd" o.ä. genannt werden

- Blasphemie auf dem Radiergummi

- Vertuschkasten


*  AUTOMATISCHE KULTURKRITIK

"Dead Snow 2", Tommy Wirkola (2014)

Plus: 8, 10, 12, 37, 41, 69, 80, 96, 117, 137, 142
Minus: 28, 111, 119
Gesamt: 8 Punkte


*  KATEGORIEN


*  ARCHIV