Riesenmaschine

09.07.2011 | 10:09 | Anderswo | Papierrascheln

Automatische Literaturkritik Preis 2011, Tag 3

Was bisher geschah:
Der Preis erklärt (2008)
2008, Tag 1, Tag 2, Preisverleihung
2009, Tag 1,Tag 2, Tag 3, Preisverleihung
2010, Tag 1, Tag 2, Tag 3, Preisverleihung
2011, Tag 1, 2011, Tag 2
Kriterienliste

#11: Leif Randt, "Schimmernder Dunst über CobyCounty" (Auszug)
Plus: 1, 2, 18, 25, 38
Minus: 3, 27, 30, 49, 50, 94
Gesamt: -1 Punkt
Korrekturen: Pluspunkte 18 und 38 nachgetragen.

#12: Anne Richter, "Geschwister"
Plus: 1, 2, 7
Minus: 4, 14, 22, 33, 40, 42, 43, 50, 60, 67
Gesamt: -7 Punkte
Korrektur: Pluspunkt 7 nachgetragen

#13: Michel Božiković, "Wespe"
Plus: 1, 2, 7, 10, 18, 21, 29, 46
Minus: 3, 15, 17, 27, 85, 120, 130, 136
Gesamt: 0 Punkte
Korrektur: Pluspunkt 7 nachgetragen

#14: Thomas Klupp, "9to5 Hardcore" (Romanauszug)
Plus: 1, 2, 3, 7, 36
Minus: 20, 58, 130
Gesamt: 2 Punkte

Kathrin Passig, Angela Leinen | Dauerhafter Link | Kommentare (11)


Kommentar #1 von juri:

#11:
evtl. Pluspunkt 18, auf jeden Fall aber 38.

09.07.2011 | 11:06

Kommentar #2 von claudia:

Angeregt durch #12: Warum sieht der Kriterienkatalog keine Minuspunkte für Erlebniserzählungs-Adjektive vor oder überhaupt für die Unfähigkeit, irgendein Substantiv ohne Adjektiv-Ballast zu verwenden?

09.07.2011 | 11:18

Kommentar #3 von Kathrin:

Weil "Erlebniserzählungs-Adjektive" nicht konkret genug ist und man den Punkt für "die Unfähigkeit, irgendein Substantiv ohne Adjektiv-Ballast zu verwenden" selbst bei Anne Richters Text nicht vergeben könnte, ein, zwei nackte Substantive gibt es immer. Aber bei präziserer Formulierung des Vorschlags gern.

09.07.2011 | 11:26

Kommentar #4 von claudia:

Vielleicht: "beschreibende Adjektive, die Spannung erzeugen oder die Präzision der Beobachtung demonstrieren sollen"
- Ich gehe in mich auf der Suche nach einer noch überzeugenderen Formulierung.

09.07.2011 | 11:50

Kommentar #5 von juri:

Problem bei #11 und den Minuspunkten 50/94 ist, dass das bewusst eingesetztes Stilmittel ist und nichts, was aus Ungeschick passiert. Da hakt die Kritikautomatik.

09.07.2011 | 12:02

Kommentar #6 von Kathrin:

Stimmt, die Maschine wird dem Text von Leif Randt nicht gerecht. Aber das Problem gab es ja auch letztes Jahr mit Wawerzinek. Wir werden einfach noch ein paar Jahre an den Schrauben drehen müssen.

09.07.2011 | 12:07

Kommentar #7 von Wolfgang:

Bei Anne Richter fehlen noch zwei Minuspunkte für 94 (sterbende Elternteile)

09.07.2011 | 20:11

Kommentar #8 von Kathrin:

Fehlt nicht, es ist der Onkel, der da stirbt.

09.07.2011 | 21:10

Kommentar #9 von irgendwem:

Vorschlag zu #2: Nächstes Jahr einfach Adverbien verbieten.

09.07.2011 | 21:51

Kommentar #10 von Angela:

Neue Theorie: Wer zugleich viele Pluspunkte und viele Minuspunkte einfährt, hat gute Chancen auf einen Juryreis. Haderlap, Geltinger, Popp, Randt, Bozikovic (Sonderzeichen bitte mit Bleistift selber eintragen), gestrichen wegen Ausnahme

10.07.2011 | 02:05

Kommentar #11 von Kathrin:

Ihr habt jetzt noch ein paar Minuten Zeit, falsch vergebene oder fehlende Punkte zu bemängeln. Aber schon sehr bald wird der Name auf die Urkunde geschrieben, und dann ist es zu spät.

10.07.2011 | 07:39

*  IN DER RIESENMASCHINE


*  ORIENTIERUNG



Werbung
Unsittliche Werbung Ratgeber

*  SO GEHT'S:

- Sequenzer

- Einkaufsnetz (statt Tasche)

- Statt Rauchverbot: Nikotinpflaster für Passivraucher

- Hochbahntrassen

*  SO NICHT:

- Grumpy Young Men

- Welttoilettentag

- im Dunkeln in einer Pfütze stehen und dabei an den Rändern leuchten

- aufblasbare Möbelstücke


*  AUTOMATISCHE KULTURKRITIK

"Franklyn", Gerald McMorrow (2008)

Plus: 5, 86
Minus: 1, 14, 54 doppelt, 74, 91, 101, 134, 135, 161, 173
Gesamt: -9 Punkte


*  KATEGORIEN


*  ARCHIV