Riesenmaschine

10.10.2012 | 02:24 | Anderswo

Die letzte Ölung


Ölfelder, endlose Weiten (Foto: Aleks Scholz)
Es gibt nicht viele Begriffe, die so vielfältige Gefühlslagen produzieren können wie Öl. Zum Beispiel Sonnenblumenöl: maximale Gleichgültigkeit. Ölmalerei dagegen: kulturelles Hochgefühl bzw. Gicht. Oder Ölwechsel, maskulines Grunzen, auf einer Linie mit Reifenquietschen. Und natürlich Peak-Öl: Weltendämmerung, apokalyptische Ahnungen. Oder nehmen wir Kürbiskern-Öl, typische Prenzlauer-Berg-Gefühle. Andererseits Ölprinz: Mordlust (Karl May). Dann aber auch wieder Silikon-Öl: Angst vor sexuellem Versagen. Nur zwei Buchstaben, soviele Optionen! Und natürlich Ölpest: Drama, letztes Flügelschlagen, Tod. Einen kleinen Teil aus diesem breiten Spektrum wird es jetzt auch in der Hedonistenmetropole Dalkey im Süden von Dublin geben, denn wie die Lokalpresse meldet, installiert eine Firma mit dem angenehm fadenscheinigen Namen "Providence Resources" demnächst eine Ölplattform (!!!) direkt vor der Küste des wohl prominentesten Dorfes Irlands. Dessen Bewohner, unter anderem Bono, Enya, Jim, Cormac und Bimbo, sind jetzt entweder entsetzt, verzweifelt, wütend, auch überrascht und ein wenig eingeschnappt, so viele Gefühle, ein klares Anzeichen, dass es um Öl geht, die Edelschmiere für Gefühlswechsel. Noch ist nicht klar, um welche Art Öl es sich handeln wird, noch ist alles möglich, von Todesangst bis Orgasmus, das ganze Spektrum. Öl ist so unberechenbar. Alle rutschen auf ihren Ufersteinen nervös hin und her und warten auf die Testbohrung. Drill, Providence Resources, drill. Öl in Dalkey, das ist so, wer weiss.


08.07.2012 | 11:07 | Anderswo | Papierrascheln

Matthias Nawrat, Preisträger der Magnetspulenherzen

Was bisher geschah:
Der Preis erklärt (2008)
2008, Tag 1, Tag 2, Preisverleihung
2009, Tag 1,Tag 2, Tag 3, Preisverleihung
2010, Tag 1, Tag 2, Tag 3, Preisverleihung
2011, Tag 1, Tag 2, Tag 3, Preisverleihung
2012, Tag 1, Tag 2, Tag 3
Kriterienliste

Der Automatische Literaturkritik-Preis der Riesenmaschine wurde gegen 10:30 an Matthias Nawrat für seinen Text "Unternehmer" verliehen. Der Autor erhielt wenig später auch den kelag-Preis und kommt damit auf ein Gesamtpreisgeld von 10.500 Euro. Nawrat hält mit 8 oder 9 Punkten einen neuen Rekord (in den Vorjahren Tilman Rammstedt: 5 Punkte, Karl-Gustav Ruch: 2 Punkte, Dorothee Elmiger: 6 Punkte, Linus Reichlin: 7 Punkte). Der Kriterienkatalog der Automatischen Literaturkritik wurde von vielen Autoren in diesem Jahr in löblicher Weise berücksichtigt, den seltenen und bisher nur zweimal (2008 an Alina Bronsky, 2010 an Dorothee Elmiger) vergebene Alison-Bechdel-Punkt konnten gleich vier Autorinnen verbuchen. Die Riesenmaschine dankt allen Helfern, ein Foto des Preisträgers folgt.

Automatische Kulturkritik | Dauerhafter Link | Kommentare (2)


07.07.2012 | 11:56 | Anderswo | Papierrascheln

Automatischer Literaturkritik Preis 2012, Tag 3

Was bisher geschah:
Der Preis erklärt (2008)
2008, Tag 1, Tag 2, Preisverleihung
2009, Tag 1,Tag 2, Tag 3, Preisverleihung
2010, Tag 1, Tag 2, Tag 3, Preisverleihung
2011, Tag 1, Tag 2, Tag 3, Preisverleihung
2012, Tag 1, Tag 2
Kriterienliste

#11: Matthias Nawrat "Unternehmer"
Plus: 1, 2, 3, 7, 15, 17, 21, 25, 30, 37, 41, 44
Minus: evtl. 35 (Autor fragen), 45, 96, 135
Gesamt: 8 oder 9 Punkte

#12: Matthias Senkel "Aufzeichnungen aus der Kuranstalt"
Plus: 1, 2, 20
Minus: 15, 17, 35, 42, 47, 55, 69
Gesamt: -4 Punkte

#13: Leopold Federmair "Aki"
Plus: 1, 2, 7, 16, 36, 44
Minus: 3, 6, 15, 47, 85, 96, 123, 143
Gesamt: -2 Punkte

#14: Isabella Feimer
Plus: 1, 2, 7, 44
Minus: 11, 22, 42, 43, 52, 92, 93, 98, 101, 104, 148
Gesamt: -7 Punkte

Automatische Literaturkritik | Dauerhafter Link | Kommentare (6)


06.07.2012 | 12:54 | Anderswo | Papierrascheln

Automatische Literaturkritik Preis 2012, Tag 2

Was bisher geschah:
Der Preis erklärt (2008)
2008, Tag 1, Tag 2, Preisverleihung
2009, Tag 1,Tag 2, Tag 3, Preisverleihung
2010, Tag 1, Tag 2, Tag 3, Preisverleihung
2011, Tag 1, Tag 2, Tag 3, Preisverleihung
2012, Tag 1
Kriterienliste

#6: Inger-Maria Mahlke (Text ohne Titel)
Plus: 1, 10, 25, 30, 36
Minus: 8, 17, 96, 147
Gesamt: 1 Punkt

#7: Cornelia Travnicek "Junge Hunde" (Romanauszug)
Plus: 1, 7, 10 doppelt, 12, 16, 18, 25, 30, 37, 58
Minus: 20, 35, 52, 96, 120
Gesamt: 6 Punkte

#8: Olga Martynova "Ich werde sagen: 'Hi!'"
Plus: 1, 2, 7, 13
Minus: 22, 29, 45, 47, 63
Gesamt: -1 Punkt

#9: Lisa Kränzler "Willste abhauen"
Plus: 1, 4, 7, 15, 30
Minus: 8, 18, 20, 22, 42, 85, 121
Gesamt: -2 Punkte

#10: Simon Froehling "Ich werde dich finden"
Plus: 1, 2, 3, 7, 52 (evtl. doppelt, Nachforschungen laufen)
Minus: 3, 15, 17, 42, 48, 50, 52, 81, 92, 94
Gesamt: -4 bis -5

Kulturkritikautomat | Dauerhafter Link


05.07.2012 | 13:06 | Anderswo | Papierrascheln

Automatische Literaturkritik Preis 2012, Tag 1

Falls wir Punkte übersehen haben, was eigentlich immer vorkommt, bitte in den Kommentaren oder hier nachreichen.

Was bisher geschah:
Der Preis erklärt (2008)
2008, Tag 1, Tag 2, Preisverleihung
2009, Tag 1,Tag 2, Tag 3, Preisverleihung
2010, Tag 1, Tag 2, Tag 3, Preisverleihung
2011, Tag 1, Tag 2, Tag 3, Preisverleihung
Kriterienliste

#1: Stefan Moster, "Der Hund von Saloniki"
Plus: 1, 2, 7, 18, 45
Minus: 3, 4, 13, 20, 42, 45, 86, 89, 93, 94, 96, 123, 125
Gesamt: -8 Punkte

#2: Hugo Ramnek, "Kettenkarussell"
Plus: 1, 2, 7, 37
Minus: 3, 5, 11, 42, 120
Gesamt: -1 Punkt

#3: Mirjam Richner, "Bettlägerige Geheimnisse"
Plus: 1, 4, 7, 10, 26, 30
Minus: 3, 7 doppelt, 8, 9, 12, 15, 17, 35, 42, 63, 92, 101, 114, 120
Gesamt: -9 Punkte

#4: Andreas Stichmann, "Der Einsteiger" (Romanauszug)
Plus: 1, 2, 3, 16, 19, 36
Minus: 5, 11, 23, 42, 50, 67, 86, 94
Gesamt: -2 Punkte

#5: Sabine Hassinger, "Die Taten und Laute des Tages" (Auszug aus einem längeren Text)
Plus: 1, 2, 7, 10 doppelt, 11, 12, 13, 30, 35, 37
Minus: 7 doppelt, 21, 22, 35, 42, 43, 61, 72, 96 doppelt, 145, 147
Gesamt: -3 Punkte

Kulturkritikautomat | Dauerhafter Link | Kommentare (5)


1 2 3 4 [5] 6 7 8 9 10 ...

*  IN DER RIESENMASCHINE


*  ORIENTIERUNG



Werbung
Werbung Ratgeber

*  SO GEHT'S:

- Saumfix mit Zimtgeruch

- Fake-Cargokult

- am Ingwer ziehen

- Reflexive Koedukation

*  SO NICHT:

- Schweigespirale als Verhütungsmittel (wirksam, aber unschön)

- Sessel-Dschihadismus

- einstürzende Zweckbauten

- Pestbazillus


*  AUTOMATISCHE KULTURKRITIK

"Where the Truth Lies", Atom Egoyan (2005)

Plus: 21, 36, 39, 40
Minus: 72, 73
Gesamt: 2 Punkte


*  KATEGORIEN


*  ARCHIV